Stellungnahme Nr. 014/2019 des BfR vom 18. April 2019
Das Deutsche Krebsforschungszentrum (DKFZ) hat im Februar 2019 Erkenntnisse zu neuartigen Infektionserregern mit der Bezeichnung „Bovine Milk and Meat Factors“ (BMMF) vorgestellt. Demnach können die bisher unbekannten Erreger Entzündungen hervorrufen. Laut
DKFZ wurden sie bislang in Kuhmilch, Kuhmilchprodukten und Blutserum gesunder Rinder
nachgewiesen. Möglicherweise könnte aus den bisherigen wissenschaftlichen Ergebnissen
ein indirekter Zusammenhang zwischen dem Verzehr verschiedener vom Rind stammender
Lebensmittel und dem Auftreten einiger Krebsarten beim Menschen interpretiert werden. Das
DKFZ vermutet, dass Säuglinge mit noch nicht ausgereiftem Immunsystem innerhalb ihres
ersten Lebensjahres beim Zufüttern von Kuhmilch mit BMMF infiziert werden. Sie schlussfolgern daher, Säuglinge nicht zu früh mit Kuhmilch zu ernähren. Weiterlesen beim BfR…

Quelle: Bundesinstitut für Risikobewertung