Lade Veranstaltungen

← Zurück zu Veranstaltungen

Online-Akademie Ottenstein

Fortbildungen

Juni 2021

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

Wenn die gute Hoffnung stirbt…

18. Juni 2021

Trauerbegleitung für früh verwaiste Eltern rund um die Geburt Der Tod am Anfang des Lebens lässt die Welt von Eltern einstürzen, die Hoffnung zerbricht. Auch für die Helfer ist es schwer, das Spannungsfeld zwischen beginnendem Leben und Tod auszuhalten. Für alle Beteiligten gilt: der Weg führt durch den Schmerz und die Trauer hindurch, nicht daran vorbei. Mit dieser Fortbildung möchten wir Ihnen Anregungen, Informationen und Hinweise geben, die Ihnen im Berufsleben helfen, wenn Sie Familien sterbender oder früh verstorbener Kinder…

Infos und Warteliste »

Störungen der Emotionsregulation im Vorschulalter

18. Juni 2021 um 14:00 - 21:30

Negative Emotionen - wie sie entstehen und im Kontext der Beziehung reguliert werden können Störungen der Emotionsregulation mit frühkindlichen Ängsten, Traurigkeit oder unkontrollierbaren Wutanfällen sind ein häufiger Grund, warum Eltern mit Kleinkindern in Beratungsstellen Hilfe suchen. Inzwischen wissen wir, dass die frühkindliche Stress-, Aufmerksamkeits- und Emotionsregulation eng miteinander verknüpft sind. Die Qualität der Eltern-Kind-Beziehung, das elterliche Spiegeln und die Koregulation kindlicher Emotionen spielen für den Erwerb angemessener Strategien zur Emotionsregulation eine zentrale Rolle. In dem Seminar werden unterschiedliche Formen frühkindlicher…

Infos und Buchung »

Frühkindliche Regulationsstörungen – Hürden bewältigen, Wege entdecken, Möglichkeiten (er-) finden

25. Juni 2021

Fallarbeit und Supervision in der Beratung und psychotherapeutischen Arbeit mit Babys und deren Eltern Jeder Mensch ist anders, so auch jeder Fall in der Beratung von jungen Familien und deren Babys und Kleinkindern. Jeder Fall sollte mit neuen Augen betrachtet werden und bedarf einer individuellen Unterstützung bei der Begleitung. Persönlichkeitsstruktur, Biografie der Eltern, die Umstände der Entstehung des Kindes, der Geburt und das Temperament des Kindes erzählen individuelle Geschichten und Verläufe. Neben gängigen Vorgehensweisen in der Behandlung von Säuglingen und deren…

Infos und Buchung »

Nahrungsverweigerung verstehen!

28. Juni 2021

Wie sich ein Kind aus Fütterstörung und Sondendependenz herausentwickelt Die frühkindliche Fütterstörung und Sondendependenz wird häufig über ihre Symptome definiert. Nahrungsverweigerung, bizarres Essverhalten, Essen mit Zwang oder Würgen sind einige der häufigsten. Bekannt sind eine Vielzahl von Risikofaktoren für Fütterstörung und Sondendependenz. Insgesamt können wir Fütterstörung und Sondendependenz damit leichter erkennen, jedoch nicht unbedingt leichter behandeln. Es stellt sich die Frage, was liegt hinter den Symptomen und wo können wir früh eingreifen, um eine langfristige Störung des Essverhaltens zu verhindern.…

Infos und Buchung »

Juli 2021

Keine Angst vor der ANGST

7. Juli 2021

Kinderängste wahrnehmen, verstehen und feinfühlig begleiten Menschen gehen mit dem Gefühl der Angst sehr unterschiedlich um.  Für manche ist Angst zu einer generalisierten Grundhaltung dem Leben gegenüber geworden. - Hinter jeder Ecke lauert für sie eine Gefahr.  Anderen Menschen, scheint nichts und niemand Angst zu machen. - Sie wirken unverwundbar und sorgenfrei selbst in größten Gefahrensituationen. Was ist nun ein gesunder Umgang mit der Angst und welche Rolle spielt hierbei die Erziehung? In diesem Seminar lernen Sie in vertiefenden Impulsvorträgen…

Infos und Buchung »

Und, wo bleibe eigentlich ich? Selbstfürsorge für Kitafachkräfte

13. Juli 2021 um 9:00 - 17:00

Selbstfürsorge für Kitafachkräfte in herausfordernden Zeiten Wir befinden uns in sehr besonderen Zeiten. Gerade als Fachkraft in einer Kindertagesstätte werden Sie aktuell in vielfältiger Weise mit besonderen Herausforderungen und verschiedensten Grenzsituationen konfrontiert. Bei aller Fürsorge für die Kinder, die Eltern und die Kollegen ist es unglaublich bedeutsam auch auf sich selbst zu achten und den eigenen Bedürfnissen bewusst Raum und Zeit zu schenken. Denn nur, wenn Sie selbst in Ihrer Kraft sind, können Sie auch ein stabiler Anker für andere sein.…

Infos und Buchung »

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

Fütterstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter

16. Juli 2021 um 14:00 - 21:30

Diagnose, Klassifikation und therapeutische Ansätze In dieser Fortbildung werden unterschiedliche Formen von frühkindlichen Fütter- und Essstörungen, sowie ihr Hintergrund und die Entstehungsgeschichte vorgestellt. Da die Interaktion zwischen Säugling/Kleinkind und Bezugspersonen in der Ess- und Füttersituation eine entscheidende Rolle spielt, werden anhand zahlreicher videografierter Fütter- und Esssituationen dysfunktionale Interaktionsmuster aufgezeigt und gemeinsam analysiert. Basierend auf der diagnostischen Klassifikation der unterschiedlichen Fütterstörungen werden passgenaue Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt und wiederum anhand videografierter Interaktionssequenzen illustriert. Ziele Erkennen unterschiedlicher Formen frühkindlicher Fütter- und Essstörungen. Vertrautheit mit…

Infos und Warteliste »

Neurologische Differenzialdiagnostik und effektive Befunderhebung

17. Juli 2021 um 8:45 - 12:30

Die neurologische Befunderhebung und Interpretation bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen unter Praxisbedingungen Inhalte / Themen Differenzierung von General Movements - writhing movements; fidgety movements und ihre Abweichungen Motosensorische und sensomotorische Entwicklung im Säuglingsalter Die klinisch neurologische Befunderhebung unter Praxisbedingungen Bedeutung und Interpretation der neurologischen Befunderhebung - Varianten oder Pathologie transitorische neurologische Phänomene Der neurologische Status von Kindern und Erwachsenen in der Praxis Neurologie - Grundprinzipien der Steuerung General Movements bei jungen Säuglingen - eine Einführung Die neurologische Übersichtsuntersuchung bei Säuglingen…

Infos und Buchung »

Traumatisierte Frühgeborene nach der Entlassung

19. Juli 2021

Entstehung und Erkennen von Trauma bei Frühgeborenen im ersten Lebensjahr Es steht außer Frage: Frühgeborene gehen in ihren ersten Wochen durch eine Zeit intensiven Stress. Wir wissen auch, dass Eltern, Geschwister oder medizinische Teams häufig traumabedingt unter Ängsten, Depressionen oder posttraumatischen Stressstörungen leiden? Bei Früh- oder Risikogeborenen fehlt es an dieser Evidenz. Bedeutet das Fehlen von systematischen Studien, dass Frühgeborene nicht traumatisiert sind? Wir wissen, dass Frühgeborene im ersten Lebensjahr besonders häufig Störungen der Selbstregulation, in der Schulzeit besonders häufig…

Infos und Buchung »

Differenzierung von funktionellen Störungen der Kindesentwicklung

31. Juli 2021

Diagnostik & Therapie von Entwicklungsstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter Lernprozesse sind die Grundlage von menschlicher Entwicklung. Sie basieren auf dem Zusammenspiel von genetischer Prädisposition und Anpassung. Resultat ist eine, durch Umwelteinflüsse gebahnte, individuelle und variable Entwicklung des Menschen. Umso schwieriger ist die Differenzierung von auffälligen Entwicklungs-verläufen im Kindesalter. Welchen Anteil haben hier physiologische Adaptationsmechanismen und erzwungene Kompensationen? Funktionelle Störungen der Sensorik, des motorischen Systems aber auch der Interaktion mit der Umwelt haben Auswirkungen auf Lernprozesse und nicht zuletzt die emotionale…

Infos und Buchung »

September 2021

Frühkindliche Regulationsstörungen – Hürden bewältigen, Wege entdecken, Möglichkeiten (er-) finden

4. September 2021

Fallarbeit und Supervision in der Beratung und psychotherapeutischen Arbeit mit Babys und deren Eltern Jeder Mensch ist anders, so auch jeder Fall in der Beratung von jungen Familien und deren Babys und Kleinkindern. Jeder Fall sollte mit neuen Augen betrachtet werden und bedarf einer individuellen Unterstützung bei der Begleitung. Persönlichkeitsstruktur, Biografie der Eltern, die Umstände der Entstehung des Kindes, der Geburt und das Temperament des Kindes erzählen individuelle Geschichten und Verläufe. Neben gängigen Vorgehensweisen in der Behandlung von Säuglingen und deren…

Infos und Buchung »

Neurologische Differenzialdiagnostik und effektive Befunderhebung

4. September 2021 um 8:45 - 12:30

Die neurologische Befunderhebung und Interpretation bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen unter Praxisbedingungen Inhalte / Themen Differenzierung von General Movements - writhing movements; fidgety movements und ihre Abweichungen Motosensorische und sensomotorische Entwicklung im Säuglingsalter Die klinisch neurologische Befunderhebung unter Praxisbedingungen Bedeutung und Interpretation der neurologischen Befunderhebung - Varianten oder Pathologie transitorische neurologische Phänomene Der neurologische Status von Kindern und Erwachsenen in der Praxis Neurologie - Grundprinzipien der Steuerung General Movements bei jungen Säuglingen - eine Einführung Die neurologische Übersichtsuntersuchung bei Säuglingen…

Infos und Buchung »

Wachstum und Gedeihstörungen bei gestillten Säuglingen

10. September 2021

Definition, Vorbeugung, Diagnose, Bestimmung, Behandlung Gedeihstörungen gehören zu den häufigsten Problemen in der Stillberatung. Wir besprechen während der Fortbildung ein normales Wachstum eines Säuglings, von Geburt an bis im 2. Lebensjahr. Dabei spielen Wachstumskurven eine wichtige Rolle und deshalb ist es wichtig zu verstehen, was Wachstumskurven (nicht) aussagen. In den ersten Tagen nach der Geburt wird die Gewichtsentwicklung sorgfältig beobachtet. Auch danach wird das Gewicht regelmäßig kontrolliert. Es gibt viele mögliche Gründe für einen Gedeihstörung, deshalb ist genaue Diagnostik unablässig.…

Infos und Buchung »

Partizipation in der Kita

13. September 2021 - 14. September 2021

Mehr, als einfach nur mitmachen dürfen „Kinder sollen so sein dürfen, wie sie sind. Sie haben das Recht, ihr Leben selbst zu bestimmen.“ So fasst es der Pädagoge Janusz Korczak (1878-1942) mit einigen Worten zusammen. Kinder haben das Recht, an allen Entscheidungen, die sie betreffen mitzuwirken. Das bedeutet, wir brauchen in der Kita einen pädagogischen Rahmen, in dem Kinder sich als selbstbestimmt und selbstwirksam erleben können. Spätestens seit Inkrafttreten der UN-Kinderrechtskonventionen in Deutschland (1992), versuchen Kitas ihre Konzepte auf Partizipation…

Infos und Buchung »

Füttern und Trauma

15. September 2021

Fütterstörung und Sondendependenz wirkungsvoll begegnen Saugen und Füttern gehören zu den wichtigsten Erfahrungen des Säuglings. Er wird sowohl mit Nahrung für sein Wachstum als auch mit wichtigen emotionalen und Bindungserfahrungen versorgt. Es bedarf massiver Störungen, um den Säugling von diesen Erfahrungen abzuhalten. Und dennoch sehen wir immer mehr Säuglinge und Kleinkinder, die sich ängstlich vom Löffel wegdrehen oder die Brust anschreien. Wir sehen immer mehr traumatisierte und per Sonde ernährte Säuglinge. Um zu verstehen, warum der Säugling so regiert wie…

Infos und Buchung »

Verhaltensauffälligkeiten verstehen und einen sicheren Umgang damit finden

16. September 2021

Symptome als Botschaften verstehen… „Auffällige“ Kinder fordern uns heraus. Oft reagieren sie nicht auf unsere pädagogischen Maßnahmen, wir fühlen uns verunsichert und hilflos. Das Gefühl, weder das Kind noch die Eltern zu erreichen, macht oft unterschwellig wütend. Die Kinder fühlen sich ebenfalls unverstanden und „falsch“. Verhaltensauffälligkeiten sind Symptome, die in Botschaften des Kindes übersetzt werden müssen. Kinder können nicht in Worte fassen, was ihr seelisches Gleichgewicht stört, sie können sich nur auffällig verhalten und damit auf sich aufmerksam machen. Sie…

Infos und Buchung »

Nahrungsverweigerung verstehen!

17. September 2021

Wie sich ein Kind aus Fütterstörung und Sondendependenz herausentwickelt Die frühkindliche Fütterstörung und Sondendependenz wird häufig über ihre Symptome definiert. Nahrungsverweigerung, bizarres Essverhalten, Essen mit Zwang oder Würgen sind einige der häufigsten. Bekannt sind eine Vielzahl von Risikofaktoren für Fütterstörung und Sondendependenz. Insgesamt können wir Fütterstörung und Sondendependenz damit leichter erkennen, jedoch nicht unbedingt leichter behandeln. Es stellt sich die Frage, was liegt hinter den Symptomen und wo können wir früh eingreifen, um eine langfristige Störung des Essverhaltens zu verhindern.…

Infos und Buchung »

Frühkindliche Regulationsstörungen – Wenn´s mal schwierig wird!

25. September 2021 um 9:00 - 12:30

Supervision zu schwierigen Fällen in der Beratung und psychotherapeutischen Arbeit mit Babys und deren Eltern In unseren Online-Supervisionen bekommen Sie die Möglichkeit, eigene Fälle aus Ihrem Berufsalltag zu besprechen. Dabei sollen Methoden aus der Beratung und dem Coaching angewandt werden, die Ihnen helfen, den Fall mit einem neuen Blick zu sehen und möglicherweise besser zu verstehen. Gemeinsam suchen wir nach Möglichkeiten, das Baby und die Eltern zu unterstützen und der Familie so einen Weg zu zeigen, eine krisenhafte Situation zu…

Infos und Buchung »

Meine Mama ist halt anders als deine

28. September 2021 - 29. September 2021

Begleitung von Kindern psychisch erkrankter Eltern Kalle ist seit einiger Zeit nicht mehr so, wie Sie ihn kennen. Er zieht sich immer mehr in sich zurück und dann wieder rastet er in manchen Situationen aus - ohne erkennbaren Grund. Inzwischen belastet sein Verhalten die gesamte Gruppe. Und wenn Sie ihm helfen wollen, wird alles nur noch schlimmer. Irgendwie scheint das, was Ihnen sonst in der Praxis hilft, nicht mehr zu greifen. Auch beobachten Sie, dass sich die Eltern „merkwürdig“ verhalten.…

Infos und Buchung »

Oktober 2021

Diagnose Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

1. Oktober 2021

Was bedeutet das für die werdenden Eltern und das Baby? Die Diagnose einer Fehlbildung im Mund-Nasenbereich erreicht die Eltern häufig während der Ultraschallunter-suchung um die Mitte der Schwangerschaft herum. Schon beim Erstkontakt mit dem Team eines Spaltzentrums stehen Fragen zur Entwicklung der betroffenen Kinder, den zu erwartenden Operationen und auch zur Ernährung im Raum. Einleitend gibt es einen kurzen Überblick zur Entstehung und den unterschiedlichen Formen der Lippen-Kiefer-Gaumen-Fehlbildungen. Schwerpunkt sollen die Ernährungsmöglichkeiten in Abhängigkeit zur vorliegenden Ausprägung der Fehlbildung sein. Dabei…

Infos und Buchung »

„Stille Post“ – Wahrnehmungsstörungen bei Kindern

1. Oktober 2021

Was steckt wirklich dahinter? Missverständnisse können das Miteinander im Kita-Alltag erschweren. Verhaltensweisen von Kindern können von der pädagogischen Fachkraft nicht sofort gedeutet oder interpretiert werden. Interaktions- und Kommunikationsprozesse laufen aus dem Ruder und führen bei Kindern und Fachkräften zu Ärger und Frustration. Nun heißt es auf Spurensuche gehen und erforschen, was sich hinter dem Verhalten des Kindes verbirgt. Konkrete Beobachtungskriterien sollen Ihnen ermöglichen, zu differenzieren, ob eine Wahrnehmungsstörung zugrunde liegt. Wahrnehmungsstörung? Dies wird häufig bei Kindern als Sammelbecken für ganz unterschiedliche…

Infos und Buchung »

Keine Angst vor der ANGST

6. Oktober 2021

Kinderängste wahrnehmen, verstehen und feinfühlig begleiten Menschen gehen mit dem Gefühl der Angst sehr unterschiedlich um.  Für manche ist Angst zu einer generalisierten Grundhaltung dem Leben gegenüber geworden. - Hinter jeder Ecke lauert für sie eine Gefahr.  Anderen Menschen, scheint nichts und niemand Angst zu machen. - Sie wirken unverwundbar und sorgenfrei selbst in größten Gefahrensituationen. Was ist nun ein gesunder Umgang mit der Angst und welche Rolle spielt hierbei die Erziehung? In diesem Seminar lernen Sie in vertiefenden Impulsvorträgen…

Infos und Buchung »

Schlaf Kindlein, schlaf! Erholung oder Stress für Groß und Klein?

8. Oktober 2021

Mittagsschlafzeit in der Kita Die Zeit von der Geburt bis 5 Jahre ist eine Zeit des Übergangs, in der sich der Schlaf allmählich in den nächtlichen Stunden konsolidiert und das Nickerchen am Tag aufhört. Das Schlafbedürfnis ist jedoch konstitutionell vorgegeben, die optimale Schlafdauer hängt vom circadianen Rhythmus ab. Ausreichender Schlaf trägt maßgeblich zum Wohlbefinden bei, ungeeignete Schlafgegebenheiten können sich negative auf das momentane Verhalten eines Kindes und seine nachfolgenden Aktivitäten auswirken, zu Unruhe, Schreien, Quengeln, Aggression, Unkonzentriertheit führen und die…

Infos und Buchung »

Orale Restriktionen

9. Oktober 2021

Ein interdisziplinärer Behandlungsweg Eine frei bewegliche Zunge und Lippe sind Voraussetzung für eine ungestörte Nahrungsaufnahme (Stillen, Kauen, Schlucken), ein ungestörtes Kieferwachstum und somit eine physiologische Zahnstellung. Aber auch für eine physiologische Nasenatmung, einen erholsamen Schlaf und eine unauffällige Sprachentwicklung. Die freie Beweglichkeit dieser Strukturen kann beeinflusst sein durch orale Restriktionen, das heißt durch Zungen-, Lippen- oder auch Wangenbänder. Aber was genau ist das, eine orale Restriktion und wie beeinflussen diese kleinen Bänder das orofaziale System und seine Entwicklung? In dieser…

Infos und Buchung »

Und, wo bleibe eigentlich ich? Selbstfürsorge für Kitafachkräfte

14. Oktober 2021 um 9:00 - 17:00

Selbstfürsorge für Kitafachkräfte in herausfordernden Zeiten Wir befinden uns in sehr besonderen Zeiten. Gerade als Fachkraft in einer Kindertagesstätte werden Sie aktuell in vielfältiger Weise mit besonderen Herausforderungen und verschiedensten Grenzsituationen konfrontiert. Bei aller Fürsorge für die Kinder, die Eltern und die Kollegen ist es unglaublich bedeutsam auch auf sich selbst zu achten und den eigenen Bedürfnissen bewusst Raum und Zeit zu schenken. Denn nur, wenn Sie selbst in Ihrer Kraft sind, können Sie auch ein stabiler Anker für andere sein.…

Infos und Buchung »

Stillhilfsmittel und Zufüttermethoden

22. Oktober 2021 um 14:45 - 18:30

Barrieren und / oder Unterstützung zum Stillen Stillhilfsmittel werden sehr häufig in der Stillberatung eingesetzt. Manchmal sind sie hilfreich, manchmal auch verzichtbar oder wirken sich sogar nachteilig aufs Stillen aus. In dieser Fortbildung werden wir gemeinsam verschiedene Stillhilfsmittel und deren korrekte Anwendung in den Blick nehmen. Auch Zufüttermethoden werden diskutiert – „wann“ und „wie“ stehen hier im Mittelpunkt. Ziel von Stillhilfsmitteln als auch vom Zufüttern ist es, möglichst, irgendwann auch wieder, ohne diese Unterstützung zu stillen. Es werden Ihnen Wege…

Infos und Buchung »

Trotz, Wut und Aggression im Kleinkindalter

25. Oktober 2021 - 26. Oktober 2021

Verhalten besser verstehen und mit Eltern darüber ins Gespräch kommen Wir alle kennen Momente in der Erziehung, in denen wir uns ratlos fühlen. Vielleicht haben Sie sich auch schon einmal gefragt: „Ist dieses Verhalten noch altersentsprechend oder fällt es aus dem Rahmen einer ‚normalen‘ Entwicklung?“ Was steckt dahinter, wenn kleine Kinder plötzlich schreien, hauen, beißen, kratzen und sich vollkommen anders verhalten, als wir es erwarten oder es ihnen vorleben? Schon bei den Kleinsten reicht es scheinbar nicht aus, nur mit gutem Vorbild voranzugehen. Eltern…

Infos und Buchung »

Eltern-Kind-Bindung – KOMPAKT

29. Oktober 2021

Sichere Eltern-Kind-Bindung macht stark Eine gelungene Eltern-Kind-Bindung ist der beste Start ins Leben: Eltern vermitteln ihrem Kind das Gefühl der psychischen Sicherheit, Geborgenheit und Angstfreiheit. Die anfängliche emotionale Beziehung eines Kindes zu seinen Eltern bildet jedoch auch die Basis, auf der die späteren Erfahrungen und emotionalen Beziehungen aufbauen – und ist die Grundlage für seine weitere Persönlichkeitsentwicklung. Ein Kind lernt vom ersten Tag an, vor allem, wie seine Eltern auf seine Signale reagieren. Dieses „Wie“ vermittelt ihm, ob es sich…

Infos und Buchung »

Wenn kleine Kinder beißen…

29. Oktober 2021

Konkrete Hilfen für den Erziehungsalltag im U-3 Bereich In der U-3 Betreuung passiert es fast täglich: Kinder zwischen 12 Monaten und 3 Jahren wissen sich oft nicht anders zu helfen, als andere Kinder zu beißen. Dies stellt für die Pädagoginnen eine große Herausforderung dar. Warum beißen Kinder? Wie kann man darauf reagieren? Wie kann man dem Kind helfen, Alternativen zu entwickeln? Was brauchen die „gebissenen“ Kinder? Und wie können Fachkräfte auf die oft aufgebrachten und entsetzten Eltern sowohl der geschädigten…

Infos und Buchung »

Der muskulo-skelettale Apparat bei ‚ganz erwachsenen‘ Patienten

30. Oktober 2021 um 8:45 - 13:30

und die Auswirkungen auf manualmedizinische Diagnostik und Therapie Diese Fortbildung beschäftigt sich mit der Änderung der physikalischen Rahmenbedingungen für das Befinden und die Behandlung bei ganz Erwachsenen. Funktionelles Denken heißt, die biomechanischen Rahmenbedingungen des Individuums zu bewerten, aber auch, das Umfeld in den Blick zu fassen und einen ‚Draht‘ zum Patienten aufbauen; den kann/muss man dann für Analyse und Hilfe nutzen. Die bildgebenden Verfahren sollte man unter funktionellem Blickwinkel, nicht die Morphologie überbewertend einsetzen. So viel Pathomorphologie wie nötig, so…

Infos und Buchung »

November 2021

Frühkindliche Regulationsstörungen – Wenn´s mal richtig schwierig wird!

5. November 2021 um 15:00 - 18:30

Supervision zu schwierigen Fällen in der Beratung und psychotherapeutischen Arbeit mit Babys und deren Eltern In unseren Online-Supervisionen bekommen Sie die Möglichkeit, eigene Fälle aus Ihrem Berufsalltag zu besprechen. Dabei sollen Methoden aus der Beratung und dem Coaching angewandt werden, die Ihnen helfen, den Fall mit einem neuen Blick zu sehen und möglicherweise besser zu verstehen. Gemeinsam suchen wir nach Möglichkeiten, das Baby und die Eltern zu unterstützen und der Familie so einen Weg zu zeigen, eine krisenhafte Situation zu…

Infos und Buchung »

Der schiefe Kopf des Säuglings – Herausforderung Plagiozephalus

6. November 2021 um 8:45 - 17:00

Manualmedizinsche, osteopathische und evidenzbasierte Konzepte Etwa 30% aller Säuglinge entwickeln in den ersten Lebenswochen eine Schädeldeformität. Einige Kinder kommen bereits mit einer Kopfverformung auf die Welt. Insbesondere seit der Empfehlung zur Vermeid-ung des plötzlichen Kindstodes, die Säuglinge aus-schließlich in Rückenlage schlafen zu lassen, ist es zu einer erheblichen Zunahme sogenannter lage-bedingter Plagiozephalien gekommen. Im Alter von 2 Jahren weisen jedoch nur noch etwa 3%, im Alter von 5,5 Jahren nur noch etwa 1% der Kinder moderate bis schwere Schädelverformungen auf.…

Infos und Buchung »

Orale Restriktionen

8. November 2021

Ein interdisziplinärer Behandlungsweg Eine frei bewegliche Zunge und Lippe sind Voraussetzung für eine ungestörte Nahrungsaufnahme (Stillen, Kauen, Schlucken), ein ungestörtes Kieferwachstum und somit eine physiologische Zahnstellung. Aber auch für eine physiologische Nasenatmung, einen erholsamen Schlaf und eine unauffällige Sprachentwicklung. Die freie Beweglichkeit dieser Strukturen kann beeinflusst sein durch orale Restriktionen, das heißt durch Zungen-, Lippen- oder auch Wangenbänder. Aber was genau ist das, eine orale Restriktion und wie beeinflussen diese kleinen Bänder das orofaziale System und seine Entwicklung? In dieser…

Infos und Buchung »

Professionelles Handling von Frühgeborenen und kranken Neugeborenen

12. November 2021

Stimulation der kindlichen Entwicklung über den Hautkontakt Für kranke Neugeborene und Frühgeborene ist das Känguruen die wichtigste entwicklungsfördernde Zuwendung die Eltern ihren Kindern geben können. Beim Känguruen werden durch den Haut-zu-Haut-Kontakt direkte Wahrnehmungsreize über unterschiedliche Rezeptoren aufgenommen. Die Haut ist das größte Sinnesorgan mit einer hohen Präsenz von Wahrnehmungsrezeptoren. Durch die neuronale Vernetzung des sensorischen Areals mit anderen Arealen wird die Reifung des zentralen Nervensystems umfassend gefördert. Kangaroo Mother Care (KMC) ist ein von der WHO 2003 eingefordertes Grundrecht der…

Infos und Buchung »

ZiMMT im Dialog: Manuelle Medizin bei Kindern – Kinderorthopädie – Entwicklungsförderung Teil 3 und 4

12. November 2021 um 15:30 - 13. November 2021 um 12:30

ZiMMT im Dialog - get connected! Liebe Kolleginnen und Kollegen, nach dem ersten erfolgreichen Auftakt unserer Symposiums-Reihe „ZiMMT im Dialog - get connected“ geht es im virtuellen Modus in die nächste Runde. Wir möchten Sie mitnehmen, verschiedenste Fragestellungen aus dem Praxisalltag unter kinderorthopädischen/manualmedizinischen und entwicklungsphysiologischen Gesichtspunkten zu betrachten, aber auch aus physiotherapeutischer und optometrischer Sicht zu beleuchten und im Dialog zu diskutieren. Gemeinsam mit Ihnen freuen wir uns auf einen interessanten und spannenden Teil 3 und 4. Schreiben Sie uns…

Infos und Buchung »

Das Ernährungsdilemma von Frühgeborenen!

18. November 2021

Mit Kompetenz in der Klinik saugen lernen Frühgeborene und kranke Neugeborenen haben individuelle, entwicklungsangepasste ernährungs-spezifische Fähigkeiten. Von Fachpersonen können die hochdifferenzierten orofazialen Fähigkeit von Atmen-Saugen-Schlucken durch genaue Beobachtung beurteilt werden und Hypothesen entwickelt werden, welcher fachlichen Unterstützung das Kind bedarf. Wir werden unterschiedliche Vorgehensweisen zur Nahrungsaufnahme sowie praktische Handhabungen des Fütterns von Frühgeborenen analysieren und mögliche Gefahren aufzeigen. Um ein koordiniertes Saugverhalten erlernen zu können, sind wichtige Faktoren zu berücksichtigen. Wann ist das Frühgeborene aktiv selbständig dazu in der Lage…

Infos und Buchung »

Wenn die gute Hoffnung stirbt…

19. November 2021

Trauerbegleitung für früh verwaiste Eltern rund um die Geburt Der Tod am Anfang des Lebens lässt die Welt von Eltern einstürzen, die Hoffnung zerbricht. Auch für die Helfer ist es schwer, das Spannungsfeld zwischen beginnendem Leben und Tod auszuhalten. Für alle Beteiligten gilt: der Weg führt durch den Schmerz und die Trauer hindurch, nicht daran vorbei. Mit dieser Fortbildung möchten wir Ihnen Anregungen, Informationen und Hinweise geben, die Ihnen im Berufsleben helfen, wenn Sie Familien sterbender oder früh verstorbener Kinder…

Infos und Buchung »

Wachstum und Gedeihstörungen bei gestillten Säuglingen

19. November 2021

Definition, Vorbeugung, Diagnose, Bestimmung, Behandlung Gedeihstörungen gehören zu den häufigsten Problemen in der Stillberatung. Wir besprechen während der Fortbildung ein normales Wachstum eines Säuglings, von Geburt an bis im 2. Lebensjahr. Dabei spielen Wachstumskurven eine wichtige Rolle und deshalb ist es wichtig zu verstehen, was Wachstumskurven (nicht) aussagen. In den ersten Tagen nach der Geburt wird die Gewichtsentwicklung sorgfältig beobachtet. Auch danach wird das Gewicht regelmäßig kontrolliert. Es gibt viele mögliche Gründe für einen Gedeihstörung, deshalb ist genaue Diagnostik unablässig.…

Infos und Buchung »

Hör auf damit!

25. November 2021 - 26. November 2021

Wenn uns das Verhalten von Kindern besonders herausfordert Genauso vielfältig wie die Bedürfnisse von Kindern, so zeigt sich auch deren Verhalten. Jedes Kind bringt bereits seine persönliche Geschichte und individuelle Erfahrungen mit in die Kita. Somit denkt, handelt und fühlt es auf seine ganz besondere Art und Weise. Natürlicherweise entstehen immer wieder Situationen, bei denen Kinder selbst oder im Miteinander an Grenzen stoßen. Das zeigt sich in Streit, Wut, Aggressionen oder auch über Rückzug, Angst, Unsicherheit und stillem Protest. Diese…

Infos und Buchung »

Füttern und Trauma

26. November 2021

Fütterstörung und Sondendependenz wirkungsvoll begegnen Saugen und Füttern gehören zu den wichtigsten Erfahrungen des Säuglings. Er wird sowohl mit Nahrung für sein Wachstum als auch mit wichtigen emotionalen und Bindungserfahrungen versorgt. Es bedarf massiver Störungen, um den Säugling von diesen Erfahrungen abzuhalten. Und dennoch sehen wir immer mehr Säuglinge und Kleinkinder, die sich ängstlich vom Löffel wegdrehen oder die Brust anschreien. Wir sehen immer mehr traumatisierte und per Sonde ernährte Säuglinge. Um zu verstehen, warum der Säugling so regiert wie…

Infos und Buchung »

Stillhilfsmittel und Zufüttermethoden

27. November 2021 um 8:45 - 12:30

Barrieren und / oder Unterstützung zum Stillen Stillhilfsmittel werden sehr häufig in der Stillberatung eingesetzt. Manchmal sind sie hilfreich, manchmal auch verzichtbar oder wirken sich sogar nachteilig aufs Stillen aus. In dieser Fortbildung werden wir gemeinsam verschiedene Stillhilfsmittel und deren korrekte Anwendung in den Blick nehmen. Auch Zufüttermethoden werden diskutiert – „wann“ und „wie“ stehen hier im Mittelpunkt. Ziel von Stillhilfsmitteln als auch vom Zufüttern ist es, möglichst, irgendwann auch wieder, ohne diese Unterstützung zu stillen. Es werden Ihnen Wege…

Infos und Buchung »

Dezember 2021

Beatmung in der Neonatologie

7. Dezember 2021 - 8. Dezember 2021

Kompetenz und Sicherheit im Umgang mit kleinsten Patienten Dank medizinischer Fortschritte benötigen immer weniger Frühchen eine besondere Unterstützung bei der Atmung um überleben zu können. Ein wichtiges Therapieziel der künstlichen Beatmung ist die unreifen Lungen durch Schonung vor bleibenden Schäden zu bewahren. Für neonatologische Teams bedeutet das weniger Übung und weniger Routine. Zudem lässt der Klinikalltag oft kaum Zeit um Kollegenfragen zu beantworten. Dadurch wachsen Unsicherheiten. Beatmung ist nicht schwierig, nur komplex! Diese Fachfortbildung bietet die Chance, Beatmung in der Neonatologie…

Infos und Buchung »

Januar 2022

Wenn kleine Kinder beißen…

14. Januar 2022

Konkrete Hilfen für den Erziehungsalltag im U-3 Bereich In der U-3 Betreuung passiert es fast täglich: Kinder zwischen 12 Monaten und 3 Jahren wissen sich oft nicht anders zu helfen, als andere Kinder zu beißen. Dies stellt für die Pädagoginnen eine große Herausforderung dar. Warum beißen Kinder? Wie kann man darauf reagieren? Wie kann man dem Kind helfen, Alternativen zu entwickeln? Was brauchen die „gebissenen“ Kinder? Und wie können Fachkräfte auf die oft aufgebrachten und entsetzten Eltern sowohl der geschädigten…

Infos und Buchung »

März 2022

9. Gemeinsamer Kongress von ZiMMT und ÄMM Digital

20. März 2022 - 27. März 2022

www.zimmt-kongress.de

Infos und Buchung »
+ Veranstaltungen exportieren