Lade Veranstaltungen

Event Views Navigation

Finde

Fortbildungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Januar 2021

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

GrenzWertigkeiten Teil I und Teil II

26. Januar 2021 um 14:45 - 18:30

Vom Grenzen setzen und Eröffnen von Handlungsspielräumen Wer kennt es nicht, das Gefühl, dass Kinder und Eltern immer grenzenloser werden? Warum ist es nur so schwer, Frauke zu stoppen, die immer wieder die Blumenerde im Raum verteilt? Oder Max davon zu überzeugen, dass er endlich Anna-Lena nicht mehr auf den Kopf haut? Wie angenehm wäre es doch, wenn Melissa aufhören würde, Martin vom Dreirad zu schubsen. Obwohl schon tausendmal erklärt, diskutiert oder verboten, immer wieder werden Regeln und Grenzen von…

Infos und Warteliste »

KiSS und Geburt – Mixed Double: Manualmedizinische und osteopathische Ansätze

30. Januar 2021 um 8:45 - 12:30

Geburtstrauma oder traumatische Geburt – funktionelles Trauma! Hochzervikale Funktionsstörungen bei Säuglingen durch Schwangerschaft oder Geburtsvorgang werden von Eltern und auch Therapeuten als sehr belastend empfunden. Das Webinar soll die Ätiologie, (Differential-)Diagnostik und Behandlungstechniken inkl der unterschiedlichen Philosophien beleuchten. Dabei finden auch neuere wissenschaftliche Erkenntnisse Berücksichtigung. Diese interaktive "Mixed-Double-Fortbildung" mit Osteopathie und Manualmedizin wird von zwei erfahrenen Therapeuten aus der Fachgruppe ZiMMT (Zirkel für Manuelle Medizin und Entwicklungs-Therapie) durchgeführt, die sich schon sehr lange mit Säuglingen und Entwicklungsdiagnostik im täglichen Praxisalltag…

Infos und Buchung »

Februar 2021

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

Das Ernährungsdilemma von Frühgeborenen!

1. Februar 2021

Mit Kompetenz in der Klinik saugen lernen Frühgeborene und kranke Neugeborenen haben individuelle, entwicklungsangepasste ernährungs-spezifische Fähigkeiten. Von Fachpersonen können die hochdifferenzierten orofazialen Fähigkeit von Atmen-Saugen-Schlucken durch genaue Beobachtung beurteilt werden und Hypothesen entwickelt werden, welcher fachlichen Unterstützung das Kind bedarf. Wir werden unterschiedliche Vorgehensweisen zur Nahrungsaufnahme sowie praktische Handhabungen des Fütterns von Frühgeborenen analysieren und mögliche Gefahren aufzeigen. Um ein koordiniertes Saugverhalten erlernen zu können, sind wichtige Faktoren zu berücksichtigen. Wann ist das Frühgeborene aktiv selbständig dazu in der Lage…

Infos und Warteliste »

CMD – Kau-Kiefer-System und Seele

6. Februar 2021 um 8:45 - 12:30

  - ein „beißendes Thema“ nicht nur für Zahnärzte oder Kieferorthopäden Mannigfaltige Probleme, Störungen und Krankheitsbilder können mit dem Kau-Kiefer-System ursächlich oder begleitend in Zusammenhang stehen. Sich durchzubeißen, verbissen oder zerknirscht zu sein ist manchmal mehr als nur sprichwörtlich. Den Zusammenhängen und den klinischen Bildern soll nachgegangen werden, Behandlungs- und Therapiemöglichkeiten werden beleuchtet und erklärt. Natürlich kommen auch die Anatomie und die Physiologie samt zentraler Verschaltung nicht zu kurz. Unterstützt wird das Seminar durch Fotos und den Geschichten dahinter.

Infos und Buchung »

Diagnose Lippen-Kiefer-Gaumenspalte

16. Februar 2021 um 8:45 - 15:00

Was bedeutet das für die werdenden Eltern und das Baby? Die Diagnose einer Fehlbildung im Mund-Nasenbereich erreicht die Eltern häufig während der Ultraschallunter-suchung um die Mitte der Schwangerschaft herum. Schon beim Erstkontakt mit dem Team eines Spaltzentrums stehen Fragen zur Entwicklung der betroffenen Kinder, den zu erwartenden Operationen und auch zur Ernährung im Raum. Einleitend gibt es einen kurzen Überblick zur Entstehung und den unterschiedlichen Formen der Lippen-Kiefer-Gaumen-Fehlbildungen. Schwerpunkt sollen die Ernährungsmöglichkeiten in Abhängigkeit zur vorliegenden Ausprägung der Fehlbildung sein.…

Infos und Buchung »

Neurologische Differenzialdiagnostik und effektive Befunderhebung

20. Februar 2021 um 9:00 - 12:30

Die neurologische Befunderhebung und Interpretation bei Säuglingen, Kindern und Erwachsenen unter Praxisbedingungen Inhalte / Themen Differenzierung von General Movements - writhing movements; fidgety movements und ihre Abweichungen Motosensorische und sensomotorische Entwicklung im Säuglingsalter Die klinisch neurologische Befunderhebung unter Praxisbedingungen Bedeutung und Interpretation der neurologischen Befunderhebung - Varianten oder Pathologie transitorische neurologische Phänomene Der neurologische Status von Kindern und Erwachsenen in der Praxis Neurologie - Grundprinzipien der Steuerung General Movements bei jungen Säuglingen - eine Einführung Die neurologische Übersichtsuntersuchung bei Säuglingen…

Infos und Buchung »

Kindheit in der Gegenwart

26. Februar 2021

Wie digitale Medien, eine frühe Krippenbetreuung und das Fehlen des selbstbestimmten und risikoreichen Spiels die kindliche Psyche beeinflussen können. Kinder benötigen feinfühlige und zuverlässig verfügbare Bindungspersonen, die ihre Gefühle spiegeln und ihnen bei der Regulation derselben helfen. Sie brauchen Zeit, Langeweile und selbstbestimmtes und risikoreiches Spiel, am besten in der Natur. Das kindliche Gehirn benötigt diese Erfahrungen, um neuromodulatorische Systeme und Nervenzellnetzwerke so einzustellen, dass diese auch im späteren Leben eine hohe psychische Gesundheit des Kindes und eine ausgeprägte Fähigkeit,…

Infos und Buchung »

März 2021

Fütterstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter

5. März 2021 um 14:00 - 21:30

Diagnose, Klassifikation und therapeutische Ansätze In dieser Fortbildung werden unterschiedliche Formen von frühkindlichen Fütter- und Essstörungen, sowie ihr Hintergrund und die Entstehungsgeschichte vorgestellt. Da die Interaktion zwischen Säugling/Kleinkind und Bezugspersonen in der Ess- und Füttersituation eine entscheidende Rolle spielt, werden anhand zahlreicher videografierter Fütter- und Esssituationen dysfunktionale Interaktionsmuster aufgezeigt und gemeinsam analysiert. Basierend auf der diagnostischen Klassifikation der unterschiedlichen Fütterstörungen werden passgenaue Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt und wiederum anhand videografierter Interaktionssequenzen illustriert. Ziele Erkennen unterschiedlicher Formen frühkindlicher Fütter- und Essstörungen. Vertrautheit mit…

Infos und Buchung »

Die Neurobiologie von Bindung und elterlichem Verhalten

6. März 2021

Wie Gene, Epigenetik, vorgeburtliche Erfahrungen und elterliches Verhalten die Entwicklung von Persönlichkeit und Psyche beeinflussen Die frühen Erfahrungen eines Kindes – vorgeburtliche Erfahrungen, frühes elterliches Verhalten, Bindungserfahrungen – beeinflussen in einer Wechselwirkung mit der individuellen genetischen Ausstattung die Chemie und die Verschaltungen des Gehirns. Dies wiederum gibt vor, wie das Kind später im Leben mit hohen Anforderungen umgeht, ob es sich in Beziehungen wohlfühlt, wie gut es sich selbst beruhigen und zudem seine Impulse hemmen kann und wie zielstrebig und…

Infos und Buchung »

Manualmedizinische Aspekte kindlicher Krankheitsbilder

13. März 2021 um 8:45 - 12:30

  - sehen und gesehen werden Im Rahmen schulmedizinischer Betrachtungsweisen bestimmter Krankheiten oder Störungen im Kindesalter spielen Störungen sensorischer Art eine gewichtige Rolle. Gerade die Haltung und Bewegungsmuster sind sensorisch erarbeitet und abgespeichert. Nicht selten werden Schullaufbahn relevante Entscheidungen auf Basis nicht erkannter Störungen in diesen Bereichen getroffen und auf lange Sicht zementiert. Das Seminar soll die Zusammenhänge erkennen helfen und Diagnostik- und Therapievorschläge erläutern. Angesprochen sind vor allem auch Interessierte, die nicht unbedingt in medizinischen Berufen tätig sind, aber…

Infos und Buchung »

Haltungsasymmetrie und Fehlstatik in Diagnose und Therapie

27. März 2021 um 8:45 - 12:30

Auf den ersten Blick eine 'ganz einfache Sache' können Auffälligkeiten der Symmetrie und Haltung Ansatzpunkt vieler Überlegungen sein. Neben dem Lebensalter spielt Soziales, Lebensalter und individuelle Gewohnheiten eine große Rolle. In diesem Spannungsfeld betrachtet, ist die Fehlhaltung (um eine weite Definition zu benutzen) überraschend dynamisch, zumal bei Jüngeren. Geht man weiter zurück, als das in der Orthopädie üblich ist, stößt man auf Abhängigkeiten zwischen Funktion und Form, die uns Behandlungsansätze bieten. Vieles ist noch im Stadium der klinischen Beobachtung und…

Infos und Buchung »

April 2021

Orofaziale Stimulation bei Säuglingen

26. April 2021 - 27. April 2021

Mit Kompetenz auf den Mund geschaut Die mundmotorischen Funktionen werden bereits intrauterin entwickelt und geübt. Der Fetus beginnt schon sehr früh während der Schwangerschaft an seinen Händen und Fingern zu saugen. Dabei schluckt er auch immer wieder kleine Mengen Fruchtwasser und übt dabei seine Saug-Schluck-Reaktion. Nach der Geburt beginnt das Neugeborene seine intrauterin geübten Fähigkeiten Saugen und Schlucken einzusetzen. Sind diese physiologischen Funktionen von Atmen – Saugen – Schlucken gestört, kann der Säugling seine sensomotorischen Fähigkeiten zur Nahrungsaufnahme nicht ideal…

Infos und Buchung »

Mai 2021

Schlaf Kindlein, schlaf! Erholung oder Stress für Groß und Klein?

7. Mai 2021

Mittagsschlafzeit in der Kita Die Zeit von der Geburt bis 5 Jahre ist eine Zeit des Übergangs, in der sich der Schlaf allmählich in den nächtlichen Stunden konsolidiert und das Nickerchen am Tag aufhört. Das Schlafbedürfnis ist jedoch konstitutionell vorgegeben, die optimale Schlafdauer hängt vom circadianen Rhythmus ab. Ausreichender Schlaf trägt maßgeblich zum Wohlbefinden bei, ungeeignete Schlafgegebenheiten können sich negative auf das momentane Verhalten eines Kindes und seine nachfolgenden Aktivitäten auswirken, zu Unruhe, Schreien, Quengeln, Aggression, Unkonzentriertheit führen und die…

Infos und Buchung »

Sprache und Manualmedizin

8. Mai 2021 um 8:45 - 12:30

  - Bewegung und Haltung als Voraussetzung für sprachliche Entwicklung Sprache wird schon intrauterin gebahnt und hart trainiert. Störungen im Bewegungsapparat, die schon sehr früh und zeitig auftreten können, haben ihren Einfluss auf die sprachliche Entwicklung. Trinkstörungen können ein erstes Anzeichen sein. Wie entwickeln sich die Kinder weiter? Welche Auffälligkeiten finden sich in den verschiedenen Altern? Welche Zusammenhänge gibt es zwischen Bewegung und sprachlicher Entwicklung? Welche Therapiemöglichkeiten können sich hier anbieten? Was ist an Diagnostik möglich und mit wem kann…

Infos und Buchung »

Orofaziale Stimulation bei Säuglingen

31. Mai 2021 - 1. Juni 2021

Mit Kompetenz auf den Mund geschaut Die mundmotorischen Funktionen werden bereits intrauterin entwickelt und geübt. Der Fetus beginnt schon sehr früh während der Schwangerschaft an seinen Händen und Fingern zu saugen. Dabei schluckt er auch immer wieder kleine Mengen Fruchtwasser und übt dabei seine Saug-Schluck-Reaktion. Nach der Geburt beginnt das Neugeborene seine intrauterin geübten Fähigkeiten Saugen und Schlucken einzusetzen. Sind diese physiologischen Funktionen von Atmen – Saugen – Schlucken gestört, kann der Säugling seine sensomotorischen Fähigkeiten zur Nahrungsaufnahme nicht ideal…

Infos und Buchung »

Juni 2021

Die Bedeutung der autonomen Bewegungsentwicklung kleiner Kinder nach Dr. Emmi Pikler

24. Juni 2021 - 25. Juni 2021

Bewegungsfreude und entdeckendes Lernen Die moderne Säuglings- und Kleinkindforschung bestätigt: der Mensch kommt als aktiv lernendes und forschendes Wesen zur Welt.  Dies fordert zum Perspektivwechsel vor allem in der Arbeit mit Säuglingen und Kleinkindern auf. Die Forschungsarbeit von Emmi Pikler weist auf die besondere Bedeutung der Bewegungserfahrungen hin, die ein Kind aus eigener Initiative erlebt, da diese das Gefühl vermitteln, etwas alleine zu schaffen, kompetent und handlungsfähig zu sein. Kleine Kinder brauchen eine Umgebung, die ihrem Forscherdrang genügend Anregung bietet…

Infos und Buchung »

Juli 2021

Fütterstörungen im Säuglings- und Kleinkindalter

16. Juli 2021 um 14:00 - 21:30

Diagnose, Klassifikation und therapeutische Ansätze In dieser Fortbildung werden unterschiedliche Formen von frühkindlichen Fütter- und Essstörungen, sowie ihr Hintergrund und die Entstehungsgeschichte vorgestellt. Da die Interaktion zwischen Säugling/Kleinkind und Bezugspersonen in der Ess- und Füttersituation eine entscheidende Rolle spielt, werden anhand zahlreicher videografierter Fütter- und Esssituationen dysfunktionale Interaktionsmuster aufgezeigt und gemeinsam analysiert. Basierend auf der diagnostischen Klassifikation der unterschiedlichen Fütterstörungen werden passgenaue Behandlungsmöglichkeiten vorgestellt und wiederum anhand videografierter Interaktionssequenzen illustriert. Ziele Erkennen unterschiedlicher Formen frühkindlicher Fütter- und Essstörungen. Vertrautheit mit…

Infos und Buchung »

September 2021

Trisomie 21 – Kinder mit individuellen Bedürfnissen

10. September 2021 - 11. September 2021

Das zusätzliche Chromosom bestimmt die sensomotorische Entwicklung Wohin führt uns die genetisch-medizinisch-gesellschaftliche Diskussion um das vorgeburtliche, diagnostische Verfahren zum Ausschluss von Trisomie 21, oder wozu dient dieser Test momentan? Kinder mit Trisomie 21 haben individuelle Bedürfnisse. Interdisziplinäre Wissenserweiterung ist das Ziel dieser Fortbildung. Die Fragen: Warum fällt es den Kindern schwer sich gegen die Schwerkraft zu vertikalisieren oder warum ist die Nahrungsaufnahme im Säuglingsalter erschwert, werden wir aus den unterschiedlichen therapeutischen Perspektiven beleuchten. Weitere Inhalte werden aus neuropädiatrischer, pädagogischer und…

Infos und Buchung »

“Schon wieder Lukas. Jetzt reicht es aber!” Vom Umgang mit ADHS Kindern

23. September 2021

Herausforderungen und Chancen ADHS! - Eine Modediagnose? Eine originelle Persönlichkeitsvariante? Eine psychische Störung? Oder gar eine Krankheit? Was wissen Sie? ADHS, so wird eine, schon im Kindesalter beginnende psychische Störung genannt. Mittlerweile stellen hyperkinetische Störungen wie ADHS zusammen mit Störungen des Sozialverhaltens die häufigsten psychischen Störungen im Kindesalter dar. Dabei ist ADHS keine Krankheit wie Masern oder Mumps, die man eindeutig nachweisen oder ausschließen kann. ADHS hat eher Ähnlichkeit mit Übergewicht oder Bluthochdruck. Wenn man davon zu viel hat wird…

Infos und Buchung »

Oktober 2021

Frühförderung und Entwicklungsbegleitung für frühgeborene und kranke Säuglinge

23. Oktober 2021 - 24. Oktober 2021

Ein praxisorientierter Workshop Um zu erkennen was ein Frühgeborenes Kind an Entwicklungsbegleitung braucht, müssen wir wissen, was ihm an Entwicklung fehlt! Frühgeborene verpassen bis zu 16 Wochen ihrer intrauterinen Entwicklung und verbringen oftmals 50 bis 100 Tage auf der Neonatologie. Im ersten Lebensjahr zeigen viele dieser Kinder allgemeine Entwicklungsverzögerungen. Im späteren Verlauf kommen vermehrt motorische Auffälligkeiten, Schul- sowie Konzentrationsprobleme, Beeinträchtigungen im Sozialverhalten und viele weitere hinzu. In unserer Fortbildung zeigen wir Ihnen praxisnahes Handwerkszeug, mit dem Sie von Beginn an…

Infos und Buchung »

Orofaziale Stimulation bei Säuglingen

28. Oktober 2021 - 29. Oktober 2021

Mit Kompetenz auf den Mund geschaut Die mundmotorischen Funktionen werden bereits intrauterin entwickelt und geübt. Der Fetus beginnt schon sehr früh während der Schwangerschaft an seinen Händen und Fingern zu saugen. Dabei schluckt er auch immer wieder kleine Mengen Fruchtwasser und übt dabei seine Saug-Schluck-Reaktion. Nach der Geburt beginnt das Neugeborene seine intrauterin geübten Fähigkeiten Saugen und Schlucken einzusetzen. Sind diese physiologischen Funktionen von Atmen – Saugen – Schlucken gestört, kann der Säugling seine sensomotorischen Fähigkeiten zur Nahrungsaufnahme nicht ideal…

Infos und Buchung »

November 2021

Das Ernährungsdilemma von Frühgeborenen!

Mit Kompetenz in der Klinik saugen lernen Frühgeborene und kranke Neugeborenen haben individuelle, entwicklungsangepasste ernährungs-spezifische Fähigkeiten. Von Fachpersonen können die hochdifferenzierten orofazialen Fähigkeit von Atmen-Saugen-Schlucken durch genaue Beobachtung beurteilt werden und Hypothesen entwickelt werden, welcher fachlichen Unterstützung das Kind bedarf. Wir werden unterschiedliche Vorgehensweisen zur Nahrungsaufnahme sowie praktische Handhabungen des Fütterns von Frühgeborenen analysieren und mögliche Gefahren aufzeigen. Um ein koordiniertes Saugverhalten erlernen zu können, sind wichtige Faktoren zu berücksichtigen. Wann ist das Frühgeborene aktiv selbständig dazu in der Lage…

Infos und Buchung »
+ Veranstaltungen exportieren