Lade Veranstaltungen

Event Views Navigation

Finde Veranstaltungen

Fortbildungen

Veranstaltungen Listen Navigation

Oktober 2020

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

Aggression – ein (un-)mögliches Gefühl?

8. Oktober 2020 - 9. Oktober 2020

Integration statt Ausschluss… Aggressive Kinder sind Problemkinder! Das ist die vorherrschende Meinung. Aggressives Verhalten ist in unserer Gesellschaft unerwünscht, weil es nicht ins pädagogische Weltbild passt, denn wir wünschen uns ein Zusammenleben in Harmonie - ohne Wut und Gewalt. Dabei ist die Aggression eine wichtige Schubkraft im Leben. Ohne sie wären wir nicht in der Lage, Ziele zu verfolgen, unsere Träume zu verwirklichen oder unsere Lieben zu beschützen. Für die psychische Gesundheit ist es unbedingt notwendig, diese Emotion zu integrieren, damit…

Infos und Warteliste »

ZiMMT DIGITAL: S2 Seminar AD(H)S & Co – neue Etiketten für „alte“ Störungsbilder

25. Oktober 2020 um 20:45 - 22:15

Interaktives Seminar, um die Sensorische Integrationstherapie, das INPP-Programm und dessen Weiterentwicklung in das NE-Programm zu erläutern. Welche Rolle spielt in diesen Therapien das KISS/KIDD und Geburtsverläufe? An welchen Stellen bedarf es der interdisziplinären Arbeit, um dem gemeinsamen Klientel gerecht zu werden? Es geht in dem Seminar eher um einen Erfahrungsbericht aus 30jähriger therapeutischer Arbeit mit Kindern im sonderpädagogischen Bereich und eigener NE-Praxis, denn um wissenschaftliche Abhandlungen. Wie verändern sich  Diagnosen und Therapieansätze von Entwicklungsstörungen  im gesellschaftlichen Kontext, sowohl aus medizinischer,…

Infos und Buchung »

ZiMMT DIGITAL: S4 Seminar Vorgeburtliches Lernen

26. Oktober 2020 um 20:45 - 22:15

Ohne Vorwissen kein Lernen ... Ja - klar, der genetische Code stellt schon irgendwie einen Wissensspeicher dar. Doch gibt es auch ein artspezifisches oder gar ein sippenspezifisches, d.h. durch Erfahrungen der Eltern erzieltes Vorwissen? Haben Babys physikalische Vorstellungen und somit Erwartungen im Sinne von Naturgesetzen? Besitzt das Neugeborene schon einen Bewertungsmaßstab? Erkenntnis im Wandel - Babys verstehen ... Referent: Dr. med. Robby Sacher Facharzt für Allgemeinmedizin Manuelle Medizin Schwerpunkt manuelle Säuglings- und Kleinkindbehandlung Buchautor „Angeborene Fremdreflexe“ und „Handbuch KISS KIDDs“…

Infos und Buchung »

ZiMMT DIGITAL: S8 Seminar Manuelle Medizin und Osteopathie im Kindesalter – was, wann und warum? Konzept eines Kinderarztes

27. Oktober 2020 um 19:00 - 20:30

Kopfgelenkblockierungen treten mit einer Inzidenz von etwa 30% im Kollektiv gesunder Säuglinge im Alter von 6 Wochen bis 4 Monaten auf. In der kinderärztlichen Praxis finden sich einfache klinische Hinweise, die hier gezeigt werden. Eine Grundausbildung in der manuellen Medizin erleichtert die Diagnostik, die spezielle Behandlungsform mit HIO nach Gutmann erzielt in Fällen heftiger Symptomatik und ausgeprägter Blockierungsbefunde rasche Befundbesserung. Das Vorgehen wird an Hand von verschiedenen Therapieoptionen erläutert und demonstriert. Die Demonstration erfolgt videogestützt, die therapeutischen Wege, abgestimmt auf…

Infos und Buchung »

ZiMMT DIGITAL: S13 Seminar Kinderorthopädische Untersuchung beim Säugling, Klein- und Schulkind: Physiologie und Pathologie

30. Oktober 2020 um 14:00 - 15:30

Kinder sind keine kleinen Erwachsenen. Nicht alles, was bei einem Erwachsenen pathologisch ist, ist bei Kindern ebenso. Jede Altersstufe hat kinderorthopädische Besonderheiten, eine altersgerechte Beurteilung des Bewegungsapparates ist daher wichtig. Bestimmte Erkrankungen tauchen in unterschiedlichen Altersabschnitten auf, je nach Alter und Symptomen muss der Blick auf bestimmte Erkrankungen hin geschärft sein. Der Workshop ist an Orthopäden und Kinderärzte, aber auch an Therapeuten gerichtet, die eine altersgerechte gezielte Untersuchung des Bewegungsapparates – passend für den zeitdruckbestimmten Praxisalltag – in routinierter Art…

Infos und Buchung »

November 2020

Schlaf Kindlein schlaf! Erholung oder Stress für Groß und Klein? Mittagsschlaf in der Kita

Die Zeit von der Geburt bis 5 Jahre ist eine Zeit des Übergangs, in der sich der Schlaf allmählich in den nächtlichen Stunden konsolidiert und das Nickerchen am Tag aufhört. Das Schlafbedürfnis ist jedoch konstitutionell vorgegeben, die optimale Schlafdauer hängt vom circadianen Rhythmus ab. Ausreichender Schlaf trägt maßgeblich zum Wohlbefinden bei, ungeeignete Schlafgegebenheiten können sich negative auf das momentane Verhalten eines Kindes und seine nachfolgenden Aktivitäten auswirken, zu Unruhe, Schreien, Quengeln, Aggression, Unkonzentriertheit führen und die Unfallgefahr steigern. Die Schlafdauer…

Infos und Buchung »

ONLINE-AKADEMIE: Eltern-Kind-Bindung – KOMPAKT

6. November 2020

Sichere Eltern-Kind-Bindung macht stark Eine gelungene Eltern-Kind-Bindung ist der beste Start ins Leben: Eltern vermitteln ihrem Kind das Gefühl der psychischen Sicherheit, Geborgenheit und Angstfreiheit. Die anfängliche emotionale Beziehung eines Kindes zu seinen Eltern bildet jedoch auch die Basis, auf der die späteren Erfahrungen und emotionalen Beziehungen aufbauen – und ist die Grundlage für seine weitere Persönlichkeitsentwicklung. Ein Kind lernt vom ersten Tag an, vor allem, wie seine Eltern auf seine Signale reagieren. Dieses „Wie“ vermittelt ihm, ob es sich…

Infos und Buchung »

Lernspuren sichtbar machen – kreative Bildungsdokumentationen

9. November 2020 - 10. November 2020

Portfolioarbeit in der Kita In einer Zeit, in der sich pädagogische Fachkräfte ständig neuen Aufgaben stellen müssen, kann es verführerisch sein, auf fertige Konzepte und Vorlagen zurückzugreifen. Wer sich jedoch auf die Spur von Lernwegen begeben will, sollte genau hinschauen und auf kreative Prozesse vertrauen. Ein Vorbild bietet hier u.a. die Reggio-Pädagogik und die daran orientierte wahrnehmende Beobachtung nach Gerd E. Schäfer. Kinder brauchen Erwachsene, die ihnen mit ehrlichem Interesse, einer forschenden, fragenden Haltung begegnen und die sich fragen: Was…

Infos und Buchung »

„Stille Post“ – Wahrnehmungsstörungen bei Kindern

25. November 2020

Was steckt wirklich dahinter? Missverständnisse können das Miteinander im Kita-Alltag erschweren. Verhaltensweisen von Kindern können von der pädagogischen Fachkraft nicht sofort gedeutet oder interpretiert werden. Interaktions- und Kommunikationsprozesse laufen aus dem Ruder und führen bei Kindern und Fachkräften zu Ärger und Frustration. Nun heißt es auf Spurensuche gehen und erforschen, was sich hinter dem Verhalten des Kindes verbirgt. Konkrete Beobachtungskriterien sollen Ihnen ermöglichen, zu differenzieren, ob eine Wahrnehmungsstörung zugrunde liegt. Wahrnehmungsstörung? Dies wird häufig bei Kindern als Sammelbecken für ganz unterschiedliche…

Infos und Buchung »

Freies Spiel und Lernen

Kognitive Schritte in der Spielentwicklung im freien Spiel Emmi Pikler hat das freie Spiel die „Hochschule der Säuglinge und Kleinkinder“ genannt. Was ist Spiel? Und wann fängt es an? Was sind die Voraussetzungen für ein Spielen, in dem der Säugling oder das kleine Kind Erfahrungen machen kann, die für seine Entwicklung sinnvoll sind? Welche Rolle spielt das freie, selbstbestimmte Spiel für die Entfaltung von Kreativität und Kompetenz? Und was ist die Aufgabe der Erzieherin in der Begleitung des freien Spiels?…

Infos und Buchung »

ONLINE-AKADEMIE: Wenn kleine Kinder beißen…

26. November 2020 um 10:00 - 13:30

Konkrete Hilfen für den Erziehungsalltag im U-3 Bereich In der U-3 Betreuung passiert es fast täglich: Kinder zwischen 12 Monaten und 3 Jahren wissen sich oft nicht anders zu helfen, als andere Kinder zu beißen. Dies stellt für die Pädagoginnen eine große Herausforderung dar. Warum beißen Kinder? Wie kann man darauf reagieren? Wie kann man dem Kind helfen, Alternativen zu entwickeln? Was brauchen die „gebissenen“ Kinder? Und wie können Fachkräfte auf die oft aufgebrachten und entsetzten Eltern sowohl der geschädigten als…

Infos und Buchung »

Januar 2021

Verhaltensauffälligkeiten verstehen und einen sicheren Umgang damit finden

21. Januar 2021 - 22. Januar 2021

Symptome als Botschaften verstehen… „Auffällige“ Kinder fordern uns heraus. Oft reagieren sie nicht auf unsere pädagogischen Maßnahmen, wir fühlen uns verunsichert und hilflos. Das Gefühl, weder das Kind noch die Eltern zu erreichen, macht oft unterschwellig wütend. Die Kinder fühlen sich ebenfalls unverstanden und „falsch“.Verhaltensauffälligkeiten sind Symptome, die in Botschaften des Kindes übersetzt werden müssen. Kinder können nicht in Worte fassen, was ihr seelisches Gleichgewicht stört, sie können sich nur auffällig verhalten und damit auf sich aufmerksam machen. Sie brauchen Erzieherinnen,…

Infos und Buchung »

ONLINE-AKADEMIE: KiSS und Geburt – Mixed Double: Manualmedizinische und osteopathische Ansätze

30. Januar 2021 um 8:45 - 12:30

Geburtstrauma oder traumatische Geburt – funktionelles Trauma! Hochzervikale Funktionsstörungen bei Säuglingen durch Schwangerschaft oder Geburtsvorgang werden von Eltern und auch Therapeuten als sehr belastend empfunden. Das Webinar soll die Ätiologie, (Differential-)Diagnostik und Behandlungstechniken inkl der unterschiedlichen Philosophien beleuchten. Dabei finden auch neuere wissenschaftliche Erkenntnisse Berücksichtigung. Diese interaktive "Mixed-Double-Fortbildung" mit Osteopathie und Manualmedizin wird von zwei erfahrenen Therapeuten aus der Fachgruppe ZiMMT (Zirkel für Manuelle Medizin und Entwicklungs-Therapie) durchgeführt, die sich schon sehr lange mit Säuglingen und Entwicklungsdiagnostik im täglichen Praxisalltag…

Infos und Buchung »

Februar 2021

Meine Mama ist halt anders als deine – Begleitung von Kindern psychisch erkrankter Eltern

3. Februar 2021 - 4. Februar 2021

Kalle ist seit einiger Zeit nicht mehr so, wie Sie ihn kennen. Er zieht sich immer mehr in sich zurück und dann wieder rastet er in manchen Situationen aus - ohne erkennbaren Grund. Inzwischen belastet sein Verhalten die gesamte Gruppe. Und wenn Sie ihm helfen wollen, wird alles nur noch schlimmer. Irgendwie scheint das, was Ihnen sonst in der Praxis hilft, nicht mehr zu greifen. Auch beobachten Sie, dass sich die Eltern „merkwürdig“ verhalten. Oder Kalle wird immer wieder von…

Infos und Buchung »

Das Baby lesen – das Baby verstehen

22. Februar 2021 - 23. Februar 2021

Förderung der Eltern-Kind-Interaktion Das grundliegende Thema dieser Fortbildung ist die Kommunikation zwischen Eltern und ihren Säuglingen ab der Geburt und im ersten Lebensjahr. Wir wollen schauen, über welche überraschend viele Modalitäten   und wie genau Säuglinge kommunizieren, ihre Bedürfnisse ausdrücken und welche Möglichkeiten Eltern haben, darauf adäquat und sensibel zu reagieren. Dies ist relevant für Mütter wie für Väter, im Alltag und jeglicher fachlichen Arbeit mit Familien, in der präventiven Arbeit der Frühen Hilfen, im Kinderschutz ebenso wie in der Familienbildung…

Infos und Buchung »

März 2021

GrenzWertigkeiten

9. März 2021 - 10. März 2021

Vom Grenzen setzen und Eröffnen von Handlungsspielräumen Wer kennt es nicht, das Gefühl, dass Kinder und Eltern immer grenzenloser werden? Warum ist es nur so schwer, Frauke zu stoppen, die immer wieder die Blumenerde im Raum verteilt? Oder Max davon zu überzeugen, dass er endlich Anna-Lena nicht mehr auf den Kopf haut? Wie angenehm wäre es doch, wenn Melissa aufhören würde, Martin vom Dreirad zu schubsen. Obwohl schon tausendmal erklärt, diskutiert oder verboten, immer wieder werden Regeln und Grenzen von…

Infos und Buchung »

E-Motion meets Brain – Bewegung: Doping fürs Gehirn!

Wie motorische Anregung das kindliche Gehirn strukturiert Sprachunterricht vor der Geburt? Förderkurse schon im Babyalter? Yoga als Kleinkind? Die Entwicklung eines Kindes - gleich welchen Alters -wird am besten gefördert, wenn sich die Anregungen an den kindlichen Bedürfnissen orientieren. Dann werden selbst normale familiäre Aktivitäten zu Fördermaßnahmen. Schwenken Eltern ihre Kleinen durch die Luft oder toben Geschwister durch den Garten, wird gleichzeitig die emotionale und die kognitive Entwicklung angeregt. Die Stimulierung des proprio-vestibuläre Sinnessystems nimmt dabei eine besondere Stellung in…

Infos und Buchung »

Aggression – ein (un-)mögliches Gefühl?

25. März 2021 - 26. März 2021

Integration statt Ausschluss… Aggressive Kinder sind Problemkinder! Das ist die vorherrschende Meinung. Aggressives Verhalten ist in unserer Gesellschaft unerwünscht, weil es nicht ins pädagogische Weltbild passt, denn wir wünschen uns ein Zusammenleben in Harmonie - ohne Wut und Gewalt. Dabei ist die Aggression eine wichtige Schubkraft im Leben. Ohne sie wären wir nicht in der Lage, Ziele zu verfolgen, unsere Träume zu verwirklichen oder unsere Lieben zu beschützen. Für die psychische Gesundheit ist es unbedingt notwendig, diese Emotion zu integrieren, damit…

Infos und Buchung »

April 2021

Meine Mama ist halt anders als deine – Begleitung von Kindern psychisch erkrankter Eltern

20. April 2021 - 21. April 2021

Kalle ist seit einiger Zeit nicht mehr so, wie Sie ihn kennen. Er zieht sich immer mehr in sich zurück und dann wieder rastet er in manchen Situationen aus - ohne erkennbaren Grund. Inzwischen belastet sein Verhalten die gesamte Gruppe. Und wenn Sie ihm helfen wollen, wird alles nur noch schlimmer. Irgendwie scheint das, was Ihnen sonst in der Praxis hilft, nicht mehr zu greifen. Auch beobachten Sie, dass sich die Eltern „merkwürdig“ verhalten. Oder Kalle wird immer wieder von…

Infos und Buchung »

“Schon wieder Lukas. Jetzt reicht es aber!” Vom Umgang mit ADHS Kindern

Herausforderungen und Chancen ADHS! - Eine Modediagnose? Eine originelle Persönlichkeitsvariante? Eine psychische Störung? Oder gar eine Krankheit? Was wissen Sie? ADHS, so wird eine, schon im Kindesalter beginnende psychische Störung genannt. Mittlerweile stellen hyperkinetische Störungen wie ADHS zusammen mit Störungen des Sozialverhaltens die häufigsten psychischen Störungen im Kindesalter dar. Dabei ist ADHS keine Krankheit wie Masern oder Mumps, die man eindeutig nachweisen oder ausschließen kann. ADHS hat eher Ähnlichkeit mit Übergewicht oder Bluthochdruck. Wenn man davon zu viel hat wird…

Infos und Buchung »

September 2021

Trisomie 21 – Kinder mit individuellen Bedürfnissen

10. September 2021 - 11. September 2021

Das zusätzliche Chromosom bestimmt die sensomotorische Entwicklung Wohin führt uns die genetisch-medizinisch-gesellschaftliche Diskussion um das vorgeburtliche, diagnostische Verfahren zum Ausschluss von Trisomie 21, oder wozu dient dieser Test momentan? Kinder mit Trisomie 21 haben individuelle Bedürfnisse. Interdisziplinäre Wissenserweiterung ist das Ziel dieser Fortbildung. Die Fragen: Warum fällt es den Kindern schwer sich gegen die Schwerkraft zu vertikalisieren oder warum ist die Nahrungsaufnahme im Säuglingsalter erschwert, werden wir aus den unterschiedlichen therapeutischen Perspektiven beleuchten. Weitere Inhalte werden aus neuropädiatrischer, pädagogischer und…

Infos und Buchung »

“Schon wieder Lukas. Jetzt reicht es aber!” Vom Umgang mit ADHS Kindern

23. September 2021

Herausforderungen und Chancen ADHS! - Eine Modediagnose? Eine originelle Persönlichkeitsvariante? Eine psychische Störung? Oder gar eine Krankheit? Was wissen Sie? ADHS, so wird eine, schon im Kindesalter beginnende psychische Störung genannt. Mittlerweile stellen hyperkinetische Störungen wie ADHS zusammen mit Störungen des Sozialverhaltens die häufigsten psychischen Störungen im Kindesalter dar. Dabei ist ADHS keine Krankheit wie Masern oder Mumps, die man eindeutig nachweisen oder ausschließen kann. ADHS hat eher Ähnlichkeit mit Übergewicht oder Bluthochdruck. Wenn man davon zu viel hat wird…

Infos und Buchung »

November 2021

Elterngespräche als Schlüssel für eine gelungene Erziehungspartnerschaft

18. November 2021 - 19. November 2021

Wenn alle an einem Strang ziehen… In Konfliktsituationen mit Eltern ist es nicht immer einfach den richtigen Ton zu treffen. Wenn ErzieherInnen sich Sorgen um die Entwicklung ihrer Schützlinge machen oder das Gefühl haben, die Eltern kümmern sich nicht richtig, ist viel Feingefühl angesagt damit gegenseitige Vorwürfe und Missverständnisse die Eltern-ErzieherInnen-Beziehung nicht negativ beeinflussen. Die Erziehungspartnerschaft von Eltern und ErzieherInnen in Zeiten der frühen und umfassenden Kinderbetreuung gewinnt immer mehr an Bedeutung. Kinder können sich besonders gut entwickeln, wenn Eltern…

Infos und Buchung »

Dezember 2021

Traumatisierte Kinder erkennen und damit umgehen

2. Dezember 2021 - 3. Dezember 2021

Schweres leicht machen Kinder, die in ihrer (frühen) Kindheit traumatisierende Erfahrungen gemacht haben, entwickeln Auffälligkeiten, die auf den ersten Blick unverständlich wirken oder gar nicht mit einem Trauma in Zusammenhang zu stehen scheinen. So können motorische Unruhe, Konzentrationsschwierigkeiten, Rückzug und  Aggression Folgen einer Traumatisierung sein. Traumatisierungen können viele Ursachen haben, z.B. Operationen, Unfälle, belastende familiäre Situationen, frühe Trennungen, Fluchterfahrungen und viele weitere. Pädagog*innen sind zwar keine Therapeuten für traumatisierte Kinder, dennoch ist es für ihren Erziehungsalltag sehr hilfreich zu wissen,…

Infos und Buchung »
+ Veranstaltungen exportieren