Lade Veranstaltungen

Verstaltungsansicht Navigation

Finde

Veranstaltungskategorie Frühe Hilfen

Tags

Veranstaltungsorte

Fortbildungen

Veranstaltungen Listen Navigation

September 2018

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

„Schreibabys, Nachteulen und Suppenkasper“ – normale Krisen oder frühe Regulationsstörungen?

6. September 2018 - 7. September 2018

Elternberatung bei exzessivem Schreien, Schlaf- und Fütterstörungen Wenn ein Baby viel schreit, nicht zur Ruhe kommt oder sich nur mühsam füttern lässt, dann erleben Eltern häufig eine große Verunsicherung, Erschöpfung und manchmal auch Verzweiflung. Für Sie, als eine der ersten AnsprechpartnerInnen der Familien bedeutet dies, dass Sie in der Lage sein müssen, Symptome und Verhaltensauffälligkeiten früh zu erkennen. Dafür benötigen Sie ein Basiswissen über normale Entwicklungsverläufe der Kinder, über Besonderheiten von Babys, die exzessiv viel schreien, anhaltende Mühe mit dem…

Infos und Warteliste »

Kinder stark fürs Leben machen

22. September 2018

Die Erkenntnisse aus der Forschung bestätigen, dass liebevolle Beziehungen die wichtigste Zutat für eine gesunde sozio-emotionale Entwicklung sind. Wie verwandeln wir liebevolle Gefühle in liebevolles Handeln? Wie gehen wir mit den täglichen Konflikten um, ohne die Beziehung zum Kindes zu belasten? Am Beispiel von Arno Gruen wird deutlich, dass es auf unsere innere Haltung zum Kind ankommt: „Eibl-Eibesfeldt (1993), Verhaltensforscher, filmte folgende Situation zwischen einer Eipo-Mutter in West Neuguinea und ihren Kindern. Der Junge isst ein Tarostück, das Mädchen greift…

Infos und Buchung »
Oktober 2018

Kultursensible Entwicklungsbeobachtung

9. Oktober 2018 - 10. Oktober 2018

Erziehungs- und Sozialisationsziele von Eltern für ihre Kinder können sich im Migrationskontext erheblich voneinander unterscheiden. Um Kinder mit Zuwanderungshintergrund entsprechend ihrer Bedürfnisse, Fähigkeiten und soziokulturellen Voraussetzungen individuell in ihrer Entwicklung unterstützen zu können, ist daher ein spezieller Blick auf Planung, Umsetzung und Reflexion von Bildungsprozessen sinnvoll. Für eine qualifizierte Entwicklungsbeobachtung werden in dieser Fortbildung unterschiedliche Verhaltensweisen von Kindern veranschaulicht. So können Beobachtungsfehler vermieden und Handlungsmöglichkeiten zur Kommunikation im interkulturellen Kontext erarbeitet werden Durch die Erweiterung ihrer interkulturellen Kompetenz stärken die Teilnehmenden ihre Handlungssicherheit…

Infos und Buchung »

Vom Glück der Unvollkommenheit – was ist wirklich wichtig?

12. Oktober 2018 - 13. Oktober 2018

Wann haben Sie sich das letzte Mal erlaubt, unvollkommen zu sein - und was heißt das in der pädagogischen Praxis mit Kindern? Anforderungen von außen, wie hohe Ansprüche von Eltern und das Umsetzen von Aufgaben aus den jeweiligen Bildungsplänen, führen schnell zu Stress und Überforderung. Dazu kommt oft der Drang zum Perfektionismus und immer alles „richtig machen“ zu wollen. Das ist anstrengend und hindert daran Neues auszuprobieren. Wie aber können mehr spielerische Leichtigkeit, Gelassenheit, Mut zu Neuem und das „Glück…

Infos und Buchung »

Differenzierung von funktionellen Störungen der Kindesentwicklung

Lernprozesse sind die Grundlage von menschlicher Entwicklung. Sie basieren auf dem Zusammenspiel von genetischer Prädisposition und Anpassung. Resultat ist eine, durch Umwelteinflüsse gebahnte, individuelle und variable Entwicklung des Menschen. Umso schwieriger ist die Differenzierung von auffälligen Entwicklungsverläufen im Kindesalter. Welchen Anteil haben hier physiologische Adaptationsmechanismen und erzwungene Kompensationen? Funktionelle Störungen der Sensorik, des motorischen Systems aber auch der Interaktion mit der Umwelt haben Auswirkungen auf Lernprozesse und nicht zuletzt die emotionale Entwicklung. Die frühkindliche Entwicklung ist geprägt von Lernprozessen. Entsprechende Lernprogramme unterstützen…

Infos und Buchung »
November 2018

Wenn die gute Hoffnung stirbt…

6. November 2018 - 7. November 2018

Trauerbegleitung für früh verwaiste Eltern rund um die Geburt Der Tod am Anfang des Lebens lässt die Welt von Eltern einstürzen, die Hoffnung zerbricht. Auch für die Helfer ist es schwer, das Spannungsfeld zwischen beginnendem Leben und Tod auszuhalten. Für alle Beteiligten gilt: der Weg führt durch den Schmerz und die Trauer hindurch, nicht daran vorbei. Mit dieser Fortbildung möchten wir Ihnen Anregungen, Informationen und Hinweise geben, die Ihnen im Berufsleben helfen, wenn Sie Familien sterbender oder früh verstorbener Kinder…

Infos und Buchung »

Marte Meo – videobegleitete Entwicklungsunterstützung im Kita-Alltag

12. November 2018 - 13. November 2018

In alltagsnahen Videoclips werden Fähigkeiten und Fertigkeiten des Kindes als Entwicklungsinitiativen, die Möglichkeiten zur Entwicklung bieten, genauso sichtbar gemacht, wie die kindlichen nonverbalen Kommunikationsstrukturen und Bedürfnisse. Gerade bei Kindern unter 3 Jahren, die sich noch nicht sicher selbst präsentieren können und deren Kommunikationsstrukturen erst „auf dem Weg" sind, ist die Marte Meo Entwicklungsdiagnose von großer Aussagekraft. Sie hilft die Welt des Kindes besser kennenzulernen und zu verstehen, um dann gezielt zu fördern ohne zu überfordern. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, mit…

Infos und Buchung »

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

Selbstregulation des Säuglings und Koregulation durch Eltern und BegleiterInnen

21. November 2018

Die Körpersprache eines Babys zu verstehen, setzt voraus, dass wir durch unsere Beobachtungen Fragen an das Baby stellen und ihm zugestehen, dass es uns mit seinem Verhalten antworten kann. Es kann uns Auskunft darüber geben, ob es in einer bestimmten Situation in der Lage ist, sich offen und interaktionsbereit seiner Umgebung zuzuwenden, ob es sich bei kleinen Belastungen selbst regulieren oder Signale für Überforderung und somit das Bedürfnis nach Koregulation durch die Bezugspersonen signalisieren kann. Das Entwicklungsmodell von Heidelise Als…

Infos und Warteliste »

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

„Schreibabys, Nachteulen und Suppenkasper“ – normale Krisen oder frühe Regulationsstörungen?

22. November 2018 - 23. November 2018

Elternberatung bei exzessivem Schreien, Schlaf- und Fütterstörungen Wenn ein Baby viel schreit, nicht zur Ruhe kommt oder sich nur mühsam füttern lässt, dann erleben Eltern häufig eine große Verunsicherung, Erschöpfung und manchmal auch Verzweiflung. Für Sie, als eine der ersten AnsprechpartnerInnen der Familien bedeutet dies, dass Sie in der Lage sein müssen, Symptome und Verhaltensauffälligkeiten früh zu erkennen. Dafür benötigen Sie ein Basiswissen über normale Entwicklungsverläufe der Kinder, über Besonderheiten von Babys, die exzessiv viel schreien, anhaltende Mühe mit dem…

Infos und Warteliste »
Dezember 2018

Kultursensible Elternzusammenarbeit erfolgreich gestalten

11. Dezember 2018 - 12. Dezember 2018

Kindertageseinrichtungen spiegeln unsere multikulturelle Gesellschaft wieder. Kinder mit Migrationshintergrund stärken die Vielfalt, stellen jedoch auch sprachliche und interkulturelle Herausforderungen an das pädagogische Fachpersonal und die Eltern. Erziehungsvorstellungen und Erziehungspraxis von Kindertagesstätte und Elternhaus können durch unterschiedliche Einstellungen, Überzeugungen, Wahrnehmungen, kulturelle und religiöse Orientierungen geprägt sein. Für die Entwicklung der Kinder ist daher ein nachhaltiger, vertrauensvoller Austausch zwischen Eltern und ErzieherInnen notwendig. Erst durch gegenseitiges Verstehen und Verständigen entsteht eine vertrauensvolle Zusammenarbeit und die Eltern können noch besser in die Bildungs-…

Infos und Buchung »
Januar 2019

Das Gespräch von Haut zu Haut – Massage für Babys und Kinder

18. Januar 2019 - 19. Januar 2019

Anleitung von Eltern in Babymassage-Kursen und im Einzelkontakt Berührung ist im Zusammenspiel mit Bewegung die erste vorgeburtliche Sinneserfahrung und die erste Sprache des Kindes. Schon ab der 8. Woche bis zur Geburt bekommt der Embryo / Fötus eine Fülle von angenehmen Hautreizen. Ebenso holt er sich aktiv Berührung: Auch tiefere Schichten werden dabei sensibilisiert, dort wo die Eigen- und Tiefenwahrnehmung zu Hause ist. Mit der Erwartung, dass diese Erfahrung seine Fortsetzung findet, wird das Kind geboren – Berührung im Fluss…

Infos und Buchung »
Februar 2019

„Irrsinnig menschlich?!“ Was bedeutet es für Kinder mit psychisch kranken Eltern aufzuwachsen?

7. Februar 2019 - 8. Februar 2019

Eltern mit Schizophrenie, Angststörungen, Depressionen… Borderline – Was ist das und vor allem, was bedeutet das für ihre Kinder? Fachkräfte sind oft „erschlagen“ von den Diagnosen und oft auch nur skurrilen Verhaltensweisen von Eltern, mit denen sie konfrontiert werden. Was brauchen Kinder, damit sie sich ihren Bedürfnissen entsprechend entwickeln können? Ist es ausreichend, was das Kind von seinen Eltern bekommt? Wann müssen wir Fachkräfte aktiv werden? Was macht das mit mir? Kinder entwickeln sich in Beziehungen. In der Fachfortbildung werden…

Infos und Buchung »

Wie sage ich es „meinen“ Eltern? Kindzentrierte Gesprächsführung

15. Februar 2019 - 16. Februar 2019

Elterngespräche in herausfordernden Situationen erfolgreich gestalten Wie sage ich es "meinen" Eltern? Elterngespräche ziel- und lösungsorientiert zu führen, stellt mitunter auch langjährige Profis vor eine Herausforderung. Oftmals fällt es Ihnen schwer Ihre Beobachtungen und Einschätzungen mit den Eltern zu teilen. Warum ist das so? Die Erklärung werden wir anhand von konkreten Gesprächssituationen gemeinsam erarbeiten, denn für Sie als Fachkraft ist es wichtig (wieder) handlungsfähig zu werden. In der Fachfortbildung soll u. a. praxisnah beleuchtet werden, wie es gelingen kann mit…

Infos und Buchung »

Selbstregulation des Säuglings und Koregulation durch Eltern und BegleiterInnen

21. Februar 2019

Die Körpersprache eines Babys zu verstehen, setzt voraus, dass wir durch unsere Beobachtungen Fragen an das Baby stellen und ihm zugestehen, dass es uns mit seinem Verhalten antworten kann. Es kann uns Auskunft darüber geben, ob es in einer bestimmten Situation in der Lage ist, sich offen und interaktionsbereit seiner Umgebung zuzuwenden, ob es sich bei kleinen Belastungen selbst regulieren oder Signale für Überforderung und somit das Bedürfnis nach Koregulation durch die Bezugspersonen signalisieren kann. Das Entwicklungsmodell von Heidelise Als…

Infos und Buchung »

„Schreibabys, Nachteulen und Suppenkasper“ – normale Krisen oder frühe Regulationsstörungen?

22. Februar 2019 - 23. Februar 2019

Elternberatung bei exzessivem Schreien, Schlaf- und Fütterstörungen Wenn ein Baby viel schreit, nicht zur Ruhe kommt oder sich nur mühsam füttern lässt, dann erleben Eltern häufig eine große Verunsicherung, Erschöpfung und manchmal auch Verzweiflung. Für Sie, als eine der ersten AnsprechpartnerInnen der Familien bedeutet dies, dass Sie in der Lage sein müssen, Symptome und Verhaltensauffälligkeiten früh zu erkennen. Dafür benötigen Sie ein Basiswissen über normale Entwicklungsverläufe der Kinder, über Besonderheiten von Babys, die exzessiv viel schreien, anhaltende Mühe mit dem…

Infos und Buchung »
März 2019

Kindheit(en) 2019: Born to be wild? Oder doch lieber nicht so wild?

15. März 2019 - 16. März 2019

Frühjahresakademie im Allgäu Wer mit Kindern arbeitet weiß, mit welchem Feuereifer sie an Neues herangehen, mitunter auch hindurch stürmen und ganz eigene Regeln und Gesetze aufstellen. Mit Kindern zu arbeiten bereitet Freude, wenn wir ihrem Entdeckungs - und Wissensdrang Nahrung geben können. Das hohe Arbeitstempo nahezu aller erwerbstätigen Erwachsenen verändert Kindheit entscheidend. Früher Wiedereinstieg in den Beruf erfordert eine durchorganisierte frühe Kindheit. Für trödelndes Verweilen, für kindliche Langsamkeit, für ruhigen Schlaf, für Krankheit und Anhänglichkeit von Kindern bleibt wenig Zeit. Kinder…

Infos und Buchung »

7. gemeinsamer Kongress von ZiMMT und ÄMM – Manualmedizin und Bindung

21. März 2019 - 23. März 2019

Programm folgt in Kürze hier: https://www.zimmt-kongress.de/

Infos und Buchung »
April 2019

Marte Meo Entwicklungsbegleitung: Rund um das Frühgeborene und Neugeborene mit speziellen Bedürfnissen

5. April 2019 - 6. April 2019

Marte Meo ist eine ressourcen-, lösungs-, beziehungs- und entwicklungsorientierte Methode mit Videobegleitung zur Entwicklungsunterstützung und ist sowohl in medizinische, therapeutische als auch pädagogische Arbeitsbereiche integrierbar. Marte Meo entstand aus der Notwendigkeit, Eltern von Kindern mit besonderen Bedürfnissen mit einfachen Worten hilfreiche und konkrete Informationen zum Umgang mit ihren Kindern zu geben, die für ihren persönlichen Alltag verstehbar und brauchbar sind. In alltagsnahen Videoclips werden Fähigkeiten und Fertigkeiten des Kindes, die Möglichkeiten zur Entwicklung bieten, genauso sichtbar gemacht wie die nonverbalen…

Infos und Buchung »

„Schreibabys, Nachteulen und Suppenkasper“ – normale Krisen oder frühe Regulationsstörungen?

11. April 2019 - 12. April 2019

Elternberatung bei exzessivem Schreien, Schlaf- und Fütterstörungen Wenn ein Baby viel schreit, nicht zur Ruhe kommt oder sich nur mühsam füttern lässt, dann erleben Eltern häufig eine große Verunsicherung, Erschöpfung und manchmal auch Verzweiflung. Für Sie, als eine der ersten AnsprechpartnerInnen der Familien bedeutet dies, dass Sie in der Lage sein müssen, Symptome und Verhaltensauffälligkeiten früh zu erkennen. Dafür benötigen Sie ein Basiswissen über normale Entwicklungsverläufe der Kinder, über Besonderheiten von Babys, die exzessiv viel schreien, anhaltende Mühe mit dem…

Infos und Buchung »

Orofaziale Stimulation bei Kindern

12. April 2019 - 13. April 2019

Die orofazialen Funktionen sind die höchst differenzierten sensomotorischen Bewegungsabläufe. Die Aktivität der orofazialen Muskulatur ist für sehr unterschiedliche sensomotorische, physiologische Abläufe wie Essen, Trinken, Sprechen, Schlucken, Atmen und für den Ausdruck von Gefühlen zuständig. Im Verlauf der sensomotorischen Entwicklung werden diese Funktionen geübt und immer feiner in der Muskelkoordination aufeinander abgestimmt. Zeigen sich beim zielgerichteten, willkürlichen Einsatz dieser Funktionen Probleme als Folge einer angeborenen oder erworbenen Störung, dann sollten diese fachkundig behandelt werden. Je nach Entwicklungsphase kann die orofaziale Muskulatur…

Infos und Buchung »
Mai 2019

Vom Glück der Unvollkommenheit – was ist wirklich wichtig?

15. Mai 2019 - 16. Mai 2019

Wann haben Sie sich das letzte Mal erlaubt, unvollkommen zu sein - und was heißt das in der pädagogischen Praxis mit Kindern? Anforderungen von außen, wie hohe Ansprüche von Eltern und das Umsetzen von Aufgaben aus den jeweiligen Bildungsplänen, führen schnell zu Stress und Überforderung. Dazu kommt oft der Drang zum Perfektionismus und immer alles „richtig machen“ zu wollen. Das ist anstrengend und hindert daran Neues auszuprobieren. Wie aber können mehr spielerische Leichtigkeit, Gelassenheit, Mut zu Neuem und das „Glück…

Infos und Buchung »

Differenzierung von funktionellen Störungen der Kindesentwicklung

Lernprozesse sind die Grundlage von menschlicher Entwicklung. Sie basieren auf dem Zusammenspiel von genetischer Prädisposition und Anpassung. Resultat ist eine, durch Umwelteinflüsse gebahnte, individuelle und variable Entwicklung des Menschen. Umso schwieriger ist die Differenzierung von auffälligen Entwicklungsverläufen im Kindesalter. Welchen Anteil haben hier physiologische Adaptationsmechanismen und erzwungene Kompensationen? Funktionelle Störungen der Sensorik, des motorischen Systems aber auch der Interaktion mit der Umwelt haben Auswirkungen auf Lernprozesse und nicht zuletzt die emotionale Entwicklung. Die frühkindliche Entwicklung ist geprägt von Lernprozessen. Entsprechende Lernprogramme unterstützen…

Infos und Buchung »
Juni 2019

Selbstregulation des Säuglings und Koregulation durch Eltern und BegleiterInnen

Die Körpersprache eines Babys zu verstehen, setzt voraus, dass wir durch unsere Beobachtungen Fragen an das Baby stellen und ihm zugestehen, dass es uns mit seinem Verhalten antworten kann. Es kann uns Auskunft darüber geben, ob es in einer bestimmten Situation in der Lage ist, sich offen und interaktionsbereit seiner Umgebung zuzuwenden, ob es sich bei kleinen Belastungen selbst regulieren oder Signale für Überforderung und somit das Bedürfnis nach Koregulation durch die Bezugspersonen signalisieren kann. Das Entwicklungsmodell von Heidelise Als…

Infos und Buchung »
September 2019

Selbstregulation des Säuglings und Koregulation durch Eltern und BegleiterInnen

Die Körpersprache eines Babys zu verstehen, setzt voraus, dass wir durch unsere Beobachtungen Fragen an das Baby stellen und ihm zugestehen, dass es uns mit seinem Verhalten antworten kann. Es kann uns Auskunft darüber geben, ob es in einer bestimmten Situation in der Lage ist, sich offen und interaktionsbereit seiner Umgebung zuzuwenden, ob es sich bei kleinen Belastungen selbst regulieren oder Signale für Überforderung und somit das Bedürfnis nach Koregulation durch die Bezugspersonen signalisieren kann. Das Entwicklungsmodell von Heidelise Als…

Infos und Buchung »

„Irrsinnig menschlich?!“ Was bedeutet es für Kinder mit psychisch kranken Eltern aufzuwachsen?

5. September 2019 - 6. September 2019

Eltern mit Schizophrenie, Angststörungen, Depressionen… Borderline – Was ist das und vor allem, was bedeutet das für ihre Kinder? Fachkräfte sind oft „erschlagen“ von den Diagnosen und oft auch nur skurrilen Verhaltensweisen von Eltern, mit denen sie konfrontiert werden. Was brauchen Kinder, damit sie sich ihren Bedürfnissen entsprechend entwickeln können? Ist es ausreichend, was das Kind von seinen Eltern bekommt? Wann müssen wir Fachkräfte aktiv werden? Was macht das mit mir? Kinder entwickeln sich in Beziehungen. In der Fachfortbildung werden…

Infos und Buchung »

„Schreibabys, Nachteulen und Suppenkasper“ – normale Krisen oder frühe Regulationsstörungen?

6. September 2019 - 7. September 2019

Elternberatung bei exzessivem Schreien, Schlaf- und Fütterstörungen Wenn ein Baby viel schreit, nicht zur Ruhe kommt oder sich nur mühsam füttern lässt, dann erleben Eltern häufig eine große Verunsicherung, Erschöpfung und manchmal auch Verzweiflung. Für Sie, als eine der ersten AnsprechpartnerInnen der Familien bedeutet dies, dass Sie in der Lage sein müssen, Symptome und Verhaltensauffälligkeiten früh zu erkennen. Dafür benötigen Sie ein Basiswissen über normale Entwicklungsverläufe der Kinder, über Besonderheiten von Babys, die exzessiv viel schreien, anhaltende Mühe mit dem…

Infos und Buchung »
Oktober 2019

Kindheit(en) 2019: Born to be wild? Oder doch lieber nicht so wild?

18. Oktober 2019 - 19. Oktober 2019

Herbstakademie im Herzen Oberschwabens Wer mit Kindern arbeitet weiß, mit welchem Feuereifer sie an Neues herangehen, mitunter auch hindurch stürmen und ganz eigene Regeln und Gesetze aufstellen. Mit Kindern zu arbeiten bereitet Freude, wenn wir ihrem Entdeckungs - und Wissensdrang Nahrung geben können. Das hohe Arbeitstempo nahezu aller erwerbstätigen Erwachsenen verändert Kindheit entscheidend. Früher Wiedereinstieg in den Beruf erfordert eine durchorganisierte frühe Kindheit. Für trödelndes Verweilen, für kindliche Langsamkeit, für ruhigen Schlaf, für Krankheit und Anhänglichkeit von Kindern bleibt wenig Zeit.…

Infos und Buchung »

Differenzierung von funktionellen Störungen der Kindesentwicklung

Lernprozesse sind die Grundlage von menschlicher Entwicklung. Sie basieren auf dem Zusammenspiel von genetischer Prädisposition und Anpassung. Resultat ist eine, durch Umwelteinflüsse gebahnte, individuelle und variable Entwicklung des Menschen. Umso schwieriger ist die Differenzierung von auffälligen Entwicklungsverläufen im Kindesalter. Welchen Anteil haben hier physiologische Adaptationsmechanismen und erzwungene Kompensationen? Funktionelle Störungen der Sensorik, des motorischen Systems aber auch der Interaktion mit der Umwelt haben Auswirkungen auf Lernprozesse und nicht zuletzt die emotionale Entwicklung. Die frühkindliche Entwicklung ist geprägt von Lernprozessen. Entsprechende Lernprogramme unterstützen…

Infos und Buchung »

Marte Meo – videobegleitete Entwicklungsunterstützung im Kita-Alltag

29. Oktober 2019 - 30. Oktober 2019

In alltagsnahen Videoclips werden Fähigkeiten und Fertigkeiten des Kindes als Entwicklungsinitiativen, die Möglichkeiten zur Entwicklung bieten, genauso sichtbar gemacht, wie die kindlichen nonverbalen Kommunikationsstrukturen und Bedürfnisse. Gerade bei Kindern unter 3 Jahren, die sich noch nicht sicher selbst präsentieren können und deren Kommunikationsstrukturen erst „auf dem Weg" sind, ist die Marte Meo Entwicklungsdiagnose von großer Aussagekraft. Sie hilft die Welt des Kindes besser kennenzulernen und zu verstehen, um dann gezielt zu fördern ohne zu überfordern. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, mit…

Infos und Buchung »
November 2019

Selbstregulation des Säuglings und Koregulation durch Eltern und BegleiterInnen

7. November 2019

Die Körpersprache eines Babys zu verstehen, setzt voraus, dass wir durch unsere Beobachtungen Fragen an das Baby stellen und ihm zugestehen, dass es uns mit seinem Verhalten antworten kann. Es kann uns Auskunft darüber geben, ob es in einer bestimmten Situation in der Lage ist, sich offen und interaktionsbereit seiner Umgebung zuzuwenden, ob es sich bei kleinen Belastungen selbst regulieren oder Signale für Überforderung und somit das Bedürfnis nach Koregulation durch die Bezugspersonen signalisieren kann. Das Entwicklungsmodell von Heidelise Als…

Infos und Buchung »

„Schreibabys, Nachteulen und Suppenkasper“ – normale Krisen oder frühe Regulationsstörungen?

8. November 2019 - 9. November 2019

Elternberatung bei exzessivem Schreien, Schlaf- und Fütterstörungen Wenn ein Baby viel schreit, nicht zur Ruhe kommt oder sich nur mühsam füttern lässt, dann erleben Eltern häufig eine große Verunsicherung, Erschöpfung und manchmal auch Verzweiflung. Für Sie, als eine der ersten AnsprechpartnerInnen der Familien bedeutet dies, dass Sie in der Lage sein müssen, Symptome und Verhaltensauffälligkeiten früh zu erkennen. Dafür benötigen Sie ein Basiswissen über normale Entwicklungsverläufe der Kinder, über Besonderheiten von Babys, die exzessiv viel schreien, anhaltende Mühe mit dem…

Infos und Buchung »

Orofaziale Stimulation bei Kindern

22. November 2019 - 23. November 2019

Die orofazialen Funktionen sind die höchst differenzierten sensomotorischen Bewegungsabläufe. Die Aktivität der orofazialen Muskulatur ist für sehr unterschiedliche sensomotorische, physiologische Abläufe wie Essen, Trinken, Sprechen, Schlucken, Atmen und für den Ausdruck von Gefühlen zuständig. Im Verlauf der sensomotorischen Entwicklung werden diese Funktionen geübt und immer feiner in der Muskelkoordination aufeinander abgestimmt. Zeigen sich beim zielgerichteten, willkürlichen Einsatz dieser Funktionen Probleme als Folge einer angeborenen oder erworbenen Störung, dann sollten diese fachkundig behandelt werden. Je nach Entwicklungsphase kann die orofaziale Muskulatur…

Infos und Buchung »
+ Veranstaltungen exportieren