Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der schiefe Kopf des Säuglings – Herausforderung Plagiozephalus

Datum:  19. Februar 2022
Ort:  Online-Akademie Ottenstein

Manualmedizinsche, osteopathische und evidenzbasierte Konzepte

Etwa 30% aller Säuglinge entwickeln in den ersten Lebenswochen eine Schädeldeformität. Einige Kinder kommen bereits mit einer Kopfverformung auf die Welt. Insbesondere seit der Empfehlung zur Vermeidung des plötzlichen Kindstodes, die Säuglinge aus-schließlich in Rückenlage schlafen zu lassen, ist es zu einer erheblichen Zunahme sogenannter lage-bedingter Plagiozephalien gekommen. Im Alter von 2 Jahren weisen jedoch nur noch etwa 3%, im Alter von 5,5 Jahren nur noch etwa 1% der Kinder moderate bis schwere Schädelverformungen auf.

Es herrscht eine große Unsicherheit, gerade auch bei den Eltern, wie einer Schädelverformung zu begegnen ist. Insbesondere die kindliche Bauchlage ist vielfach angstbesetzt. Therapien mit Kopforthesen, sog. Helme, haben zu einer – auch emotional stark aufgeladenen – Diskussion bezüglich der Interventionsmöglichkeiten, aber auch hinsichtlich Krankheitswert und Risikofaktoren für eine

Schädelasymmetrie geführt. Eine evidenzbasierte deutsche Leitlinie zum Vorgehen existiert bis heute nicht, obwohl eine frühzeitige differenzial-diagnostische Abklärung jeder Schädelasymmetrie im Säuglingsalter sinnvoll ist, um je nach Ursache ein entsprechendes altersgerechtes Handling umzusetzen.

Mit Hilfe zahlreicher Praxisbeispiele und Videopräsentationen wird ein alltagstaugliches Vorgehen hinsichtlich Prävention, Differenzialdiagnose und Therapie bei Plagiozephalie vorgestellt.

Themen

  • Ursachen und Charakteristika typischer Schädelverformungen
  • Hintergründe und Risikofaktoren
  • Differenzialdiagnostische Überlegungen
  • Therapeutische Möglichkeiten
  • Manualmedizinische und osteopathische Herangehensweisen
  • Evidenzbasierte Fakten
  • Physiotherapie – wann und warum?
  • Präventive Maßnahmen
  • Tipps und Trick für die Praxis
  • Wie erkennen, wie beraten, wie behandeln?

Detailliertes Programm (PDF)
Referenten:  Dr. Dirk Luthin

Teilnahmegebühr:  180,00 €
Teilnehmer:  begrenzt!

Kategorie: , , , , , , , , , , , , ,

Bitte warten …