Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

„Stille Post“ – Wahrnehmungsstörungen bei Kindern

Datum:  1. Oktober 2021
Ort:  Online-Akademie Ottenstein

Was steckt wirklich dahinter?

Missverständnisse können das Miteinander im Kita-Alltag erschweren.

Verhaltensweisen von Kindern können von der pädagogischen Fachkraft nicht sofort gedeutet oder interpretiert werden. Interaktions- und Kommunikationsprozesse laufen aus dem Ruder und führen bei Kindern und Fachkräften zu Ärger und Frustration. Nun heißt es auf Spurensuche gehen und erforschen, was sich hinter dem Verhalten des Kindes verbirgt. Konkrete Beobachtungskriterien sollen Ihnen ermöglichen, zu differenzieren, ob eine Wahrnehmungsstörung zugrunde liegt. Wahrnehmungsstörung? Dies wird häufig bei Kindern als Sammelbecken für ganz unterschiedliche Verhaltensbeschreibungen gebraucht.

Es gibt unterschiedliche Wahrnehmungskanäle, die im Rahmen der sensomotorischen Entwicklung in ihrer Funktion zusammenspielen und das tägliche Miteinander bestimmen.

In diesem Zusammenhang ist es für Sie wichtig, die sensomotorische Entwicklung des zentralen Nervensystems zu kennen und zu verstehen, wie sich die unterschiedlichen Hirnareale vernetzen. Welche Reize sind förderlich, was wirkt störend?

Diese kompetente Herangehensweise ermöglicht den Fachkräften, Beobachtungen kompetent zusammenzufassen und diese im Gespräch mit Eltern und anderen Fachdisziplinen (Therapeuten, Ärzten) zu verdeutlichen und das weitere Vorgehen in einen entwicklungsfördernden Kontext zu stellen.

Themen

  • Überblick über die unterschiedlichen Wahrnehmungskanäle
  • Die Entwicklung der Sensomotorik vom Säugling bis ins Kleinkindalter
  • Eigene Erfahrungen der unterschiedlichen Wahrnehmungssysteme machen und bewerten
  • Praxisbeispiele diskutieren (Videodemonstration)
  • Handlungsansätze für ein förderliches Begleiten der Kinder kennen lernen
  • Praxisbeispiele aus dem eignen Arbeitsumfeld
  • Erarbeiten und Besprechen, welche Vorgehensweisen günstig sind

Detailliertes Programm (PDF)
Referenten:  Sabine Stehmeier, MSc, IBCLC

Teilnahmegebühr:  180,00 €
Teilnehmer:  maximal 20 Personen

Kategorie: , , , , , , , , , , , ,

Bitte warten …