Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

I.B.T.® Einführungsseminar – Traumaarbeit bei Säuglingen und Kleinkindern

Datum:  3. Mai 2023
Ort:  Augsburg, Westhouse

I.B.T.® Integrative Bindungsorientierte Traumatherapie

Im Gegensatz zu vielen Tieren kommt der Mensch „unreif“ auf die Welt und ist besonders in den ersten Lebensjahren besonders auf Personen in seiner Umgebung angewiesen, die ihm neben äußerer Versorgung wie Nahrung, Schlaf und Schutz, auch Nähe, Liebe und Geborgenheit gewährleisten. Auf Grund dieser Unreife sind Kinder in den ersten Lebensjahren aber auch besonders verschiedensten Risiken einer Traumatisierung ausgesetzt. Sie können sich rasch in ausweglosen Situationen, z.B. medizinische Eingriffe, Unfälle, Vernachlässigung etc., befinden, in denen weder Flucht noch Angriff möglich und sie hilflos ausgeliefert sind. Ist dieses Erleben mit sehr starken, überflutenden und evtl. auch andauernden oder sich wiederholenden Stress verbunden, kann es auf Grund der noch nicht gefestigten Persönlichkeitsstruktur und noch nicht ausreichend abgeschlossenen Gehirnentwicklung zu schweren Traumatisierungen bereits im frühen Kindheitsalter kommen, die lebenslange belastende Auswirkungen bis ins hohe Erwachsenenalter nach sich ziehen können.

In diesem Einführungsseminar erhalten Sie einen Einblick in die Methode I.B.T.®– der Integrativen Bindungsorientierten Traumatherapie. Hierbei handelt es sich um eine integrative Methode die die Arbeit mit den Bezugspersonen in Bezug auf das Trauma des Kindes, die Bindungsstärkung zwischen Bezugspersonen und Kind, sowie die direkte traumintegrative Arbeit am Säugling, Kleinkind und Vorschulkind umfasst.

Themen

  • Grundlagen und Folgen früher Traumatisierung
  • Überblick über die drei Behandlungsphasen der I.B.T.®-Methode

 

Detailliertes Programm (PDF)
Referenten:  Katrin Boger

Teilnahmegebühr:  ab 250,00 €
Teilnehmer:  maximal 20 Personen

Kategorie: , , , , , , , ,

Bitte warten …