Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Orale Restriktionen

Datum:  8. November 2021
Ort:  Online-Akademie Ottenstein

Ein interdisziplinärer Behandlungsweg

Eine frei bewegliche Zunge und Lippe sind Voraussetzung für eine ungestörte Nahrungsaufnahme (Stillen, Kauen, Schlucken), ein ungestörtes Kieferwachstum und somit eine physiologische Zahnstellung. Aber auch für eine physiologische Nasenatmung, einen erholsamen Schlaf und eine unauffällige Sprachentwicklung. Die freie Beweglichkeit dieser Strukturen kann beeinflusst sein durch orale Restriktionen, das heißt durch Zungen-, Lippen- oder auch Wangenbänder. Aber was genau ist das, eine orale Restriktion und wie beeinflussen diese kleinen Bänder das orofaziale System und seine Entwicklung?

In dieser Fortbildung erhalten Sie einen Überblick über die möglichen Folgen oraler Restriktionen, die sich auf das gesamte Körpersystem auswirken und über die gesamte Lebensspanne Einfluss haben können. Es wird ein Überblick in die Inhalte einer Befundung gegeben. Aufgrund der Auswirkungen auf das gesamte Körpersystem und mögliche weitreichende Folgen liegt eine interdisziplinäre Herangehensweise nahe.

Mit Hilfe von Fallbeispielen wird Ihnen ein Behandlungsweg der verschiedenen medizinischen und therapeutischen Disziplinen vorgestellt.

Themen

  • Physiologie des Saugens
  • Definition oraler Restriktionen
  • Überblick Befundung
  • Einfluss von oralen Restriktionen auf das oralmotorische System und den ganzen Körper
  • Kurzer Überblick über Diagnostiktools
  • Interdisziplinäres Behandlungskonzept

Detailliertes Programm (PDF)
Referenten:  Michaela Dreißig, MA, IBCLC

Teilnahmegebühr:  180,00 €
Teilnehmer:  maximal 25 Personen

Kategorie: , , , , , , , ,

Bitte warten …