Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Liebe auf den zweiten Blick – wie Bindung entsteht

Datum:  6. November 2020
Ort:  Berlin, Evang. Diakonieverein Berlin Zehlendorf e. V.

Sichere Eltern-Kind-Bindung macht stark

Eine gelungene Eltern-Kind-Bindung ist der beste Start ins Leben: Eltern vermitteln ihrem Kind das Gefühl der psychischen Sicherheit, Geborgenheit und Angstfreiheit. Die anfängliche emotionale Beziehung eines Kindes zu seinen Eltern bildet jedoch auch die Basis, auf der die späteren Erfahrungen und emotionalen Beziehungen aufbauen – und ist die Grundlage für seine weitere Persönlichkeitsentwicklung.

Ein Kind lernt vom ersten Tag an, vor allem, wie seine Eltern auf seine Signale reagieren. Dieses „Wie“ vermittelt ihm, ob es sich emotional angenommen fühlt, sich der Fürsorge und des Schutzes sicher ist. Eine sichere Bindung kann ein Baby zu den Personen aufbauen, die seine Bedürfnisse berücksichtigen, seine Signale wahrnehmen, sie prompt und angemessen beantworten. Die Feinfühligkeit der Eltern ist beeinflussbar, im positiven wie im negativen Sinne. Hier spielen verschiedenste Faktoren eine Rolle.

Doch nicht nur Eltern können Bindungspersonen sein. Zu Geschwister, Großeltern oder anderen Personen baut ein Kind jeweils eine eigene Bindungsbeziehung auf, sind bestimmte Voraussetzungen gegeben, wie z.B. regelmäßige Anwesenheit und Zugewandtheit. Zusätzliche Bindungsbeziehungen können unter bestimmten Bedingungen sogar Schutzfaktoren sein.

Die Fortbildung vermittelt Grundkenntnisse über die Entstehung und Entwicklung der Eltern-Kind-Beziehung für die pädagogische und therapeutische Arbeit.

Themen

  • Wodurch zeichnet sich eine gelungene Eltern-Kind-Beziehung aus?
  • Die zeitliche Dramaturgie der Bindungsbeziehung
  • Wie die emotionale Zugewandtheit beeinflusst werden kann – Feinfühligkeit und Responsiveness sind ‚nur’ zwei der Faktoren
  • Körperkontakt und Tragen konkret – warum sie besonders erwähnenswert sind
  • Bindungsbeziehung gestalten, nicht nur im ersten Lebensjahr
  • Risiko- und Schutzfaktoren, die eine gelungene Eltern-Kind-Beziehung behindern bzw. fördern können
  • Welche familiäre Konstellation führt zu einer kritischen bzw. positiven Entwicklung – Fallbeispiele
  • Betreuung außerhalb der Familie – sind die zwiespältigen Gefühle gerechtfertigt?

Detailliertes Programm (PDF)
Referenten:  Dr. Evelin Kirkilionis

Teilnahmegebühr:  ab 160,00 €

Kategorie: , , , , , ,

Bitte warten …

Wichtige Information!

Nach verbindlicher Online-Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per Email.

Eine Weiterbearbeitung Ihrer Anmeldung erfolgt, wenn wir sicher sind, dass sich ausreichend Teilnehmer einschreiben, um die Fortbildung kostendeckend durchführen zu können. Ein Teilnehmerplatz ist unabhängig von der weiteren Bearbeitung für Sie reserviert.

WICHTIG: Reservieren Sie sich bitte nur kostenfrei stornierbare Hotelzimmer am jeweiligen Tagungsort! Wir empfehlen Ihnen eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen, um die finanziellen Risiken einer Stornierung abzusichern.

Spätestens einen Monat vor Fortbildungsbeginn benachrichtigen wir Sie per Email durch Zusendung einer sofort zahlbaren Rechnung und einer Anfahrtsbeschreibung über die Durchführung der Fortbildung oder Sie erhalten von uns eine Benachrichtigung über die Absage der Fortbildung per Email.
Stornierung / Rücktritt
Eine Stornierung oder ein Rücktritt muss schriftlich per Email oder Post bei der Akademie Ottenstein erfolgen. Stornierungen per Telefon werden nicht berücksichtigt.

Programmänderungen vorbehalten!


Ausführliche AGB finden Sie hier