Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

I.B.T.® – Integrative Bindungsorientierte Traumatherapie/ -arbeit bei Säuglingen, Klein- und Vorschulkindern S9

Datum:  23. März 2022 um 18:00 - 19:30
Ort:  Online-Akademie Ottenstein

Bereits sehr kleine Kinder können schweren Traumatisierungen ausgesetzt sein, die lebenslange belastende Auswirkungen bis ins hohe Erwachsenenalter nach sich ziehen können. Traumatherapeutische Behandlungsmöglichkeiten in den ersten drei Lebensjahren gibt es nur sehr wenige. Eine direkte Behandlung am Kind ist nach wie vor die Ausnahme. Die I.B.T.-Methode beschränkt sich aber nicht auf eine reine Eltern-Beratung, sondern teilt sich in drei Aspekte auf, die sich gegenseitig bedingen. In der ersten Phase werden die Belastungen der Bezugspersonen in Bezug auf das Trauma des Kindes, in der zweiten Phase die Bindung zwischen Bezugspersonen und Kind und in der dritten Phase die traumatischen Belastungen des Kindes selbst betrachtet und in die Therapie integriert. Anders als bei den bisherigen Methoden wird hier gezeigt wie ein direktes Arbeiten am Kind traumatherapeutisch möglich ist.

Katrin Boger

  • Diplom Pädagogin
  • Kinder- und Jugendpsychotherapeutin approbiert in Verhaltenstherapie und Tiefenpsychologie
  • eigene Praxis in Aalen
  • Traumatherapeutin (DeGPT), EMDR-Therapeutin und -Supervisorin
  • Begründerin und Trainerin der I.B.T.-Methode
  • Bindungsbasierte Psychotherapie (Brisch), Hypnotherapeutin, Entspannungstherapeutin (AT/ PMR)
  • Leitung des WZPP WeiterbildungsZentrum für Pädagogik und Psychologie
  • Dozentin und Autorin

 

Hier geht´s zur ANMELDUNG

Referenten:  Katrin Boger

Teilnahmegebühr:  60,00 €

Kategorie: , , , , , , , , , , , , ,