Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

Füttern und Trauma

Datum:  19. Februar 2020
Ort:  Mülheim a.d. Ruhr, Kath. Akademie Die Wolfsburg

Fütterstörung und Sondendependenz wirkungsvoll begegnen

Saugen und Füttern gehören zu den wichtigsten Erfahrungen des Säuglings. Er wird sowohl mit Nahrung für sein Wachstum als auch mit wichtigen emotionalen und Bindungserfahrungen versorgt. Es bedarf massiver Störungen, um den Säugling von diesen Erfahrungen abzuhalten. Und dennoch sehen wir immer mehr Säuglinge und Kleinkinder, die sich ängstlich vom Löffel wegdrehen oder die Brust anschreien. Wir sehen immer mehr traumatisierte und per Sonde ernährte Säuglinge.

Um zu verstehen, warum der Säugling so regiert wie er reagiert, betrachten wir den zugrunde liegenden traumatischen Prozess auf der neuronalen, interaktiven, der Wahrnehmungs- und Prozessebene.  Diese Betrachtung gibt uns bereits die Möglichkeit präventiv wirksam zu werden.

Therapeutisch stellt sich die Frage, wie wir den Säugling aus einem traumatisierten Entwicklungsprozess herausholen können. Die wesentlichen Ansatzpunkte sind die direkte Arbeit mit dem Säugling, die Förderung der Eltern-Kind-Beziehung sowie die Erweiterung der co-regulatorischen Fähigkeiten der Eltern.

Ziel des Workshops ist es, den TeilnehmerInnen eine Einführung in dieses komplexe Thema zu geben. Dies schließt auch kleine Übungen zur eigenen Selbstregulation und Containment der therapeutischen Situation mit ein.

Themen

  • Einführung in Traumatherapie mit Säuglingen
  • Einführung in die Therapie der Sondendependenz
  • Anwendung und Reflexion

Detailliertes Programm (PDF)
Referenten:  Dr. Mauri Fries, Dr. Markus Wilken

Teilnahmegebühr:  ab 190,00 €
Teilnehmer:  maximal 25 Personen

Kategorie: , , , , , , ,

Bitte warten …

Wichtige Information!

Nach verbindlicher Online-Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per Email.

Eine Weiterbearbeitung Ihrer Anmeldung erfolgt, wenn wir sicher sind, dass sich ausreichend Teilnehmer einschreiben, um die Fortbildung kostendeckend durchführen zu können. Ein Teilnehmerplatz ist unabhängig von der weiteren Bearbeitung für Sie reserviert.

WICHTIG: Reservieren Sie sich bitte nur kostenfrei stornierbare Hotelzimmer am jeweiligen Tagungsort! Wir empfehlen Ihnen eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen, um die finanziellen Risiken einer Stornierung abzusichern.

Spätestens einen Monat vor Fortbildungsbeginn benachrichtigen wir Sie per Email durch Zusendung einer sofort zahlbaren Rechnung und einer Anfahrtsbeschreibung über die Durchführung der Fortbildung oder Sie erhalten von uns eine Benachrichtigung über die Absage der Fortbildung per Email.
Stornierung / Rücktritt
Eine Stornierung oder ein Rücktritt muss schriftlich per Email oder Post bei der Akademie Ottenstein erfolgen. Stornierungen per Telefon werden nicht berücksichtigt.

Programmänderungen vorbehalten!


Ausführliche AGB finden Sie hier