Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Fortbildung leider ausgebucht!

Sie können sich auf die Warteliste eintragen und sobald ein Platz frei wird, übersenden wir Ihnen eine Rechnung und weitere Informationen zur Fortbildung.

Die Flucht des Säuglings – Nahrungsverweigerung, Fütterstörung und Sondendependenz

Datum:  14. November 2019 - 16. November 2019
Ort:  Köln, Universitätsklinikum, Forum

Intensivworkshop: Fütterstörung und Sondendependenz

Fütterstörung und Sondendependenz haben in den letzten 20 Jahren zugenommen. Täglich verweigern Säuglinge in Deutschland die Nahrung, Erbrechen und haben Würgeattacken, während die Eltern an der Aufgabe verzweifeln ihr Kind zu füttern. Ein Kreislauf aus Verweigerung, Frustration und Angst entsteht, unter der die Eltern-Kind-Beziehung leidet. Oft sind es belastende oder traumatische Erfahrung, die dem Aufbau einer nährenden Beziehung im Weg stehen.  Werden diese Erfahrungen nicht integriert, kann dieses negative Konsequenzen für die Gesamtentwicklung haben. Deshalb ist Nahrungsverweigerung eine der therapeutischen Herausforderungen in der Pädiatrie. Wir möchten uns dieser Herausforderung gemeinsam mit Ihnen stellen.

Nahrungsverweigerung

  • Was stört wen?
  • Was wird verweigert?
  • Was wirkt wie zusammen?

Der Säugling im Blick

  • Motivationssystem: Was möchte der Säugling?
  • Affektive Entwicklung: Was fühlt der Säugling?
  • Denken und Wahrnehmung
  • Was denkt der Säugling?
  • Der Zusammenbruch: Was traumatisiert den Säugling?

Die Flucht des Säuglings

  • …Ich bin dann mal weg!
  • Affektives Abschalten
  • Affektive Reanimation

Feedback the Neuron & nährende Beziehungen

  • Polyvagal-Theorie
  • Neurologische Anforderung
  • Den traumatischen Prozess umkehren
  • Spiegelneuronen ausrichten
  • What wires together, fires together
  • Therapeutische Beziehung
  • Triadische Therapie
  • Emotionale Verfügbarkeit

Oralität

  • Entwicklung der Oralität
  • Bedeutung der Oralität
  • Hatte Freud doch Recht?

Nährende Beziehung – interaktive Kreise 

  • Mentalisierung & Empathie
  • Adaptives Spiegeln
  • Nährende Beziehung aufbauen
  • Sieben Sekunden der Veränderung
  • Sensumotorische Erleben
  • Perzeption und Wahrnehmungsfeld
  • Affekt und Affektregulation
  • Handlungsabfolge & Rahmung

 

 

Detailliertes Programm (PDF)
Referenten:  Dr. Markus Wilken

Teilnahmegebühr:  ab 460,00 €
Teilnehmer:  max. 25 Personen

Kategorie: , , , , , , , ,

Bitte warten …

Wichtige Information!

Nach verbindlicher Online-Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per Email.

Eine Weiterbearbeitung Ihrer Anmeldung erfolgt, wenn wir sicher sind, dass sich ausreichend Teilnehmer einschreiben, um die Fortbildung kostendeckend durchführen zu können. Ein Teilnehmerplatz ist unabhängig von der weiteren Bearbeitung für Sie reserviert.

WICHTIG: Reservieren Sie sich bitte nur kostenfrei stornierbare Hotelzimmer am jeweiligen Tagungsort! Wir empfehlen Ihnen eine Seminarrücktrittsversicherung abzuschließen, um die finanziellen Risiken einer Stornierung abzusichern.

Spätestens einen Monat vor Fortbildungsbeginn benachrichtigen wir Sie per Email durch Zusendung einer sofort zahlbaren Rechnung und einer Anfahrtsbeschreibung über die Durchführung der Fortbildung oder Sie erhalten von uns eine Benachrichtigung über die Absage der Fortbildung per Email.
Stornierung / Rücktritt
Eine Stornierung oder ein Rücktritt muss schriftlich per Email oder Post bei der Akademie Ottenstein erfolgen. Stornierungen per Telefon werden nicht berücksichtigt.

Programmänderungen vorbehalten!


Ausführliche AGB finden Sie hier